KGS Leeste macht Fünftklässlern das Schmökern in Literatur schmackhaft

Aus jungen „Zockern“ werden wissbegierige Leser

Lustige Leseshow, statt langweiliger Lesung: Der Autor zeichnet nebenbei schrille Bilder zu seinen Geschichten. - Foto: Schritt

Leeste - Von Sigi Schritt. Zocken, Fernsehen schauen und im Internet surfen – das sind laut einer Umfrage in der KGS Leeste die beliebtesten Hobbys von Fünftklässlern.

Die Mädchen und Jungen hätten „Lesen“ kaum angegeben, bedauert die Mathe- und Französischlehrerin Natalie Bartsch. „Als ich noch Schülerin war, war das anders“, sagt die 29-Jährige. Wer sich lieber Bilder anschaut, aber Fließtext nicht erfassen kann, kann nicht richtig lernen, sagt sie.

Lesekompetenz geht weiter zurück

Das Ergebnis der Umfrage sei ernüchternd, decke sich aber mit den Feststellungen der Pädagogen. Wie in der Grundschule werden die Schüler des fünften und sechsten Jahrgangs noch im Klassenverband unterrichtet. Dabei sind die Mädchen und Jungen in einen der drei Schulzweige – Haupt-, Realschule, Gymnasium – eingeteilt und bekommen entsprechende Aufgaben.

Im Vergleich zu Vorjahren sei die Lesekompetenz zurückgegangen. „Das bedeutet, dass die Schüler die Aufgaben nicht verstehen“, sagt die Koordinatorin für die Eingangsstufe. Lesen sei aber für alle Fächer grundlegend. Bartsch gibt ein Beispiel: „In die Mathe-Bücher halten verstärkt Textaufgaben Einzug.“

Kinder wollen mehr Zeit zum Lesen

Um die Kompetenz Textverständnis zu fördern, hat die Schule Anfang Februar ein Projekt gestartet. Ziel: die Lust an Büchern zu steigern. „Täglich dürfen die Schüler eine Viertelstunde schmökern. Das kommt an“, so Bartsch. „Die Kinder sind dabei ganz ruhig. Der eine liest Harry Potter, der nächste Gregs Tagebuch – ein dünnes Buch, was aber Fließtext beinhaltet.“ Die Schüler hätten sogar vorgeschlagen, die Zeit auszuweiten. „Das ist eine Investition in die Zukunft“, sagt Bartsch.

Ebenfalls eine solche Investition ist die jährliche Aktionswoche „Bücherfrühling“, die derzeit in Zusammenarbeit mit der Leester Gemeindebibliothek über die Bühne geht. Die Lehrerin Ursula Schlingmann hatte die Veranstaltungsreihe vor zwei Jahrzehnten ins Leben gerufen und gibt sie jetzt – kurz vor der Pension – in neue Hände: Swantje Kraffert und Kathi Puvogel heißen die Pädagogen, die auch künftig ein ganzes Veranstaltungsbündel organisieren. In diesem Rahmen werden Fünftklässler beispielsweise aufgefordert, ihre Lieblingsbücher vorzustellen und an einem sogenannten Stationenlernen teilzunehmen, das in dieser Woche die Klasse G 10 b organisiert. Die Mädchen und Jungen gestalten einen Flohmarkt für Grundschüler (Freitag in der Aula von 10 bis 11.15 Uhr).

Düsseldorfer Kinderbuchautor zu Gast

Weitere Programmpunkte: Die Klassensieger des Vorlesewettbewerbs der sechsten Klassen stellen den Wettbewerb und ihre Präsentation vor.

Ein Höhepunkt war gestern; Der Kinderbuchautor Joachim Günther aus Düsseldorf hielt eine Leseshow: Mit Witz und frischen Ideen führte er durch seine Traumwelten und stiftete Kinder an, ein Buch in die Hand zu nehmen.

Die Anstrengungen verfehlen ihre Wirkung nicht, resümiert Ursula Schlingmann. Im Anschluss an die Aktionen suchen die Schüler verstärkt den Lesestoff auf Papier. Das belegen ansteigende Ausleihzahlen, die Bibliotheksleiterin Joanna Zamejc und ihr Team regelmäßig registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Macht Müsli wirklich schlank? Die größten Diät-Lügen

Macht Müsli wirklich schlank? Die größten Diät-Lügen

Taifun "Hato" hinterlässt zwölf Tote in Südchina

Taifun "Hato" hinterlässt zwölf Tote in Südchina

Vorsicht: In diesen Ländern sind die gefährlichsten Straßen

Vorsicht: In diesen Ländern sind die gefährlichsten Straßen

Von diesen zehn Dingen haben Sie viel zu viel

Von diesen zehn Dingen haben Sie viel zu viel

Meistgelesene Artikel

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

AfD: Erfolg vor Verwaltungsgericht

AfD: Erfolg vor Verwaltungsgericht

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Rutec aus Syke ist Marktführer im Bereich der LED-Streifen

Rutec aus Syke ist Marktführer im Bereich der LED-Streifen

Kommentare