„Künstler“ begleichen Schäden

Graffiti in Weyhe: Jugendliche Täter gefasst

Weyhe - Von Sigi Schritt. An ihrer Null-Toleranz-Strategie bei mutwilligen Sachbeschädigungen und Graffiti will die Gemeinde weiter festhalten. Das hat Montag der zuständige Fachbereichsleiter Matthias Lindhorst bestätigt. Die Gemeinde wird weiterhin für besondere Fälle Belohnungen ausloben.

Der Verwaltungsmitarbeiter sieht Erfolge: Es sind zum Beispiel die Täter gefasst, die im Frühjahr um Ostern herum verschiedene Steine der Außenmauern und Fensterelemente der KGS Kirchweyhe mit Farbe verunstaltet hatten (wir berichteten). „Es waren Jugendliche im Alter von 15 bis 16 Jahren.“ Sie seien sauer über Lehrer gewesen, außerdem hätten sie die Tat aus Langeweile verübt, berichtete Lindhorst. Glück für die Schüler: Den Schaden hatte die Gemeinde zunächst höher geschätzt, letztendlich kostete die Beseitigung knapp 2.000 Euro. Den müssen die Verursacher respektive deren Eltern begleichen. Hinweise aus jugendlichen Kreisen waren es, die auf die Spur der Täter führten, sagte der Jurist. Lindhorst sicherte den Tippgebern Anonymität zu. Den vierstelligen Betrag hätten sie bereits erhalten.

Eine Belohnung von 1.000 Euro Belohnung ist für Hinweise ausgelobt, die zur Ergreifung der Täter führen, die Scheiben und Wände der Leester Mensa beschmiert hatten. Wie berichtet, war dieser Schaden fünfstellig.

Hingegen haben Polizei und Staatsanwaltschaft die Ermittlungen zu den Unbekannten eingestellt, die im vergangenen Jahr auf einem Rundkurs von Bremen nach Weyhe die Scheiben zahlreicher Buswartehäuschen zerstört hatten (wir berichteten), sagte Matthias Lindhorst auf Anfrage. Ihn wundere es noch immer, dass kein Bürger das laute Zerbersten der Scheiben gehört hatte. Immerhin waren mehrere Ortsteile betroffen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Prinz Charles wird 70 - Thronfolger im Wartestand

Prinz Charles wird 70 - Thronfolger im Wartestand

Prozess gegen Drogenboss "El Chapo" gestartet

Prozess gegen Drogenboss "El Chapo" gestartet

Palästinenser verkünden einseitig Waffenruhe mit Israel

Palästinenser verkünden einseitig Waffenruhe mit Israel

Fotostrecke: Training in der Länderspielpause - Pizarro bricht ab

Fotostrecke: Training in der Länderspielpause - Pizarro bricht ab

Meistgelesene Artikel

Immer gleich, immer anders

Immer gleich, immer anders

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

Zimmerbrand in Kirchweyhe: Männer versuchen, mit Eimern zu löschen

Zimmerbrand in Kirchweyhe: Männer versuchen, mit Eimern zu löschen

Auf dem Esch: Platanen sollen weg

Auf dem Esch: Platanen sollen weg

Kommentare