Austausch

Jugendliche aus England und Spanien zu Gast in Weyhe

+

Weyhe - Bürgermeister Andreas Bovenschulte und der Leiter der KGS Kirchweyhe, Martin Baschta, haben heute Nachmittag im Forum der Schule 21 Austausschüler und ihre jungen Gastgeber begrüßt.

Aus La Comarcal (Valencia) reisten elf junge Spanier und aus Devon von der Schule Axe Valley Acadamy zehn junge Engländer an. Beide Gruppen absolvieren ein umfangreiches Besuchsprogramm, das sie in den nächsten Tagen unter anderem in die nahe Hansestadt zum Weihnachtsmarkt führt. Außerdem verbringen die Schüler einen Tag in Hamburg. Zahlreiche Hospitationen im Unterricht und Familienabende runden den Besuch ab. In seiner in englischer Sprache gehaltenen Rede richtete der Bürgermeister auch mahnende Worte an die 14- und 15-Jährigen aus dem neunten Jahrgang: Die Europäische Union sei keine Selbstverständlichkeit, sagte er.

In den Zeiten von Brexit und dem jüngsten Bestreben von katalanischen Politikern, ihre Region in die Unabhängigkeit zu führen, sei es wichtig, sich als Bürger nicht nur über die nationale Identität zu definieren, sondern auch über die gemeinsame europäische. Das sieht der Schulleiter genauso. Für ihn könnte es noch mehr Austausche dieser Art geben, damit Jugendliche unterschiedlicher Kulturen miteinander sprechen. „Gemeinsam lachen ist wichtig“, ergänzt Jessica aus der G 9 b, die sich auf die gemeinsame Zeit freut. 

sie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kerry: USA können Klimaziele einhalten - auch ohne Trump

Kerry: USA können Klimaziele einhalten - auch ohne Trump

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das Abschlusstraining am Dienstag

Das Abschlusstraining am Dienstag

Meistgelesene Artikel

Dörte Knake röstet Kaffeespezialitäten aus 14 Ländern

Dörte Knake röstet Kaffeespezialitäten aus 14 Ländern

Reise durch die Hüder Ortsgeschichte

Reise durch die Hüder Ortsgeschichte

Arbeiten am letzten Teilstück beginnen

Arbeiten am letzten Teilstück beginnen

Einbruchserie: Weitere Sicherung der Grundschule Kirchdorf notwendig

Einbruchserie: Weitere Sicherung der Grundschule Kirchdorf notwendig

Kommentare