Jahreshauptversammlung

Jugendabteilung der Feuerwehr Erichshof bereitet Sorgen

+
Wahlen, Ehrungen und Beförderungen in Erichshof: (v.l., Bild bitte vergrößern) Daline Maskow, Ortsbrandmeister Sven Derda, Daniel Ipse, Heinz Nienaber, Amtsleiterin Ina Pudsack-Bleith, der stellvertretende Ortsbrandmeister Christian Hollmann, Nico Henneke sowie die Gemeindebrandmeister Folkard Wittrock und Bernd Scharringhausen.

Erichshof - Wie Ortsbrandmeister Sven Derda am Freitag bei der Jahreshauptversammlung berichtet hat, waren die 37 aktiven Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Erichshof im vorigen Jahr zu 24 Einsätzen ausgerückt, bei denen sie insgesamt rund 1 800 Dienststunden geleistet hatten. In 14 Fällen halfen sie den benachbarten Wehren, wobei es meistens um die Brandbekämpfung ging. Es handelte sich überwiegend um Kleinbrände, die rechtzeitig gelöscht wurden. Aber auch der Orkan „Xavier“ hielt die Aktiven in Atem und bescherte ihnen am 5. Oktober gleich fünf Einsätze.

Sorgen bereitet gegenwärtig die Jugendabteilung. Nachdem Maximilian Landwehr und Tom Morawe, der 2017 noch die Leistungsspange erworben hatte, in den aktiven Dienst gewechselt sind, verfügt die Abteilung nur noch über zehn Mitglieder. Jugendfeuerwehrwart Christoph Berenz bot dem Nachwuchs trotzdem ein abwechslungsreiches Übungs-, Wettbewerbs- und Freizeitprogramm an, weil die Übungsdienste gemeinsam mit den Jugendlichen der Freiwilligen Feuerwehr Melchiorshausen gestaltet wurden.

Laut Derda steht die Jugendarbeit in den kommenden Monaten im Mittelpunkt: „Hier sind einige Aktionen angedacht. Wir stehen im Austausch mit der Grundschule und planen eine engere Zusammenarbeit.“

Parallel zu Übungsdienst, Einsätzen und Wettbewerben leisteten die Mitglieder umfangreiche Arbeiten beim Umbau des Gerätehauses. Sie erneuerten den Boden der Fahrzeughalle, entfernten im Obergeschoss den Teppichboden, rissen einige Wände ein und verlegten das Büro in den hinteren Bereich zum Übungsplatz. In diesem Jahr erfolgen noch einige Restarbeiten, „und sobald die neue Küche steht, ist ein Einweihungsfest geplant“, versprach Derda.

Neues LF 10 bereitgestellt

Da die Heckpumpe des Löschfahrzeugs nur noch mit Einschränkungen zu betreiben ist, freuen sich die Aktiven darüber, dass sich Gemeinde und Feuerwehrausschuss hinsichtlich der Fahrzeugbeschaffung als sehr flexibel gezeigt haben. Schon in diesem Jahr wird Geld für ein neues LF 10 bereitgestellt, das 2019 ausgeliefert werden könnte. Gegenwärtig plant ein Team der Ortswehr die Ausstattung für das neue Fahrzeug.

Amtsleiterin Ina Pudsack-Bleith bestätigte diese Entwicklung und dankte der Kirchweyher Wehr, die angesichts des Erichshofer Notfalls freiwillig von der ursprünglich für sie vorgesehenen Neubeschaffung zurückgetreten waren.

Sie bedankte sich auch bei den Aktiven für die geleistete ehrenamtliche Arbeit: „Die Gemeinde ist auf eine gut funktionierende Feuerwehr angewiesen.“ Sie erinnerte aber gleichzeitig daran, dass die Gemeinde viel Geld in die Ausstattung ihrer Wehren investiere.

Der Gemeindebrandmeister Bernd Scharringhausen und sein Stellvertreter Folkard Wittrock informierten über die Einsätze im vergangenen Jahr, und der stellvertretende Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands, Norbert Warnke, berichtete über die Ereignisse auf Kreisebene. Als Mitglied in Erichshof freute er sich ganz besonders darüber, dass er mit Heinz Nienaber einen seiner ältesten Erichshofer Kameraden für dessen 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr auszeichnen konnte.

bt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Meistgelesene Artikel

ASB auf Expansionskurs: Fahrdienst nun am Heldenhain

ASB auf Expansionskurs: Fahrdienst nun am Heldenhain

Gemüseanbau in Donstorf: Der Hollerhof soll im Frühjahr starten

Gemüseanbau in Donstorf: Der Hollerhof soll im Frühjahr starten

Syker Schützen schießen zu selten

Syker Schützen schießen zu selten

Ortsfeuerwehr Eydelstedt tagt erstmals mit neuen Kameraden aus Dörpel

Ortsfeuerwehr Eydelstedt tagt erstmals mit neuen Kameraden aus Dörpel

Kommentare