„J-Team“ plant Projekte für junge Vereinsmitglieder wie Sportfest und Mini-WM

TSV Melchiorshausen richtet Blick verstärkt auf Jugend

+
Die Vorsitzende des TSV Melchiorshausen, Birgit Sündermann (r.), und ihr Stellvertreter Helmut Drescher (3.v.r.) zeichneten mehrere langjährige Mitglieder aus (v.l.): René Krukemeyer, Dieter Gantz, Ilse Dettmers, Marion Schierenböken, Klaus Kröger, Erich Hüsing und Astrid Stünkel.

Melchiorshausen - Zwei Baustellen haben die Mitglieder des TSV „Blau-Weiss“ Melchiorshausen und Vorstandsmitglieder 2015 gleichermaßen beschäftigt: die Sanierungsarbeiten im Vereinsheim sowie die Reparaturarbeiten an der Schwimmhalle.

Vorsitzende Birgit Sündermann und ihr Stellvertreter Helmut Drescher lobten auf der Jahreshauptversammlung am Sonntag das Ergebnis der Arbeiten im Vereinsheim und bedankten sich dafür bei der Gemeinde. „Kabinen, Duschen und Sanitärräume strahlen jetzt in einem nie für möglich gehaltenen Glanz“, lobte auch Fußball-Abteilungsleiter Heiner Böttcher die Arbeiten.

Für den wochenlangen Ausfall der Schwimmhalle fand der Vorstand eine sehr ungewöhnliche Lösung: Die Teilnehmer an der Wassergymnastik erhielten einen Teil ihres Vereinsbeitrages erstattet.

Ein Dank der Vorsitzenden galt den Mitgliedern, die sich an gemeinsamen Arbeiten beteiligten. So leisteten Mitglieder der Tennisabteilung rund 200 Stunden Arbeitsdienst, wie Abteilungsleiter Ekkehard Reich berichtete.

Für die Höhepunkte des vergangenen Jahres sorgten die Jugendlichen und das Blasorchester. Viermal lud das Ensemble zu Konzerten ein. Viermal waren die Konzerte ausverkauft, viermal waren die Besucher restlos begeistert. Chefdirigent Benjamin Frank bat allerdings um Verständnis dafür, dass in diesem Jahr das Adventskonzert ausfallen wird. „Wir brauchen einfach mal eine Verschnaufpause.“

Ein weiterer Dank ging an die Gemeinde, weil zu der Sportlerehrung auch die Integrationsgruppe mit Kindern mit Handicap eingeladen und ausgezeichnet worden war.

Gegenwärtig sind im TSV 42 Übungsleiter tätig, darunter sechs junge Sportassistenten, die zusammen mit weiteren jungen Mitgliedern ein „J-Team“ bilden. Diese Gruppe kann selbst Ziele und Projekte wählen, die sie den Jugendlichen anbietet. Dazu zählen „Eine Nacht im Verein“, ein Tag der Jugend, eine Mini-WM für Kinder, ein Jugendsportfest und die Sportabzeichen-Abnahme.

Die einstimmig wiedergewählte Vorsitzende dankte dem „tollen Team“ für die hervorragende Unterstützung. Dadurch bliebe ihr viel Zeit, die sie für die Förderung der Nachwuchsarbeit verwenden möchte. Unterstützung erhält sie dabei von Mike Lehmkuhl, der Leiter des J-Teams, den die Mitglieder zum Jugendwart wählten.

Obgleich der Verein Sportgeräte, Musikinstrumente und für die neu eingerichtete Geschäftsstelle Büroausstattung beschafft hatte, wies die von Anke Wehmeyer präsentierte Kassenbilanz noch einen Überschuss auf, zu dem auch Spenden in Höhe von rund 15000 Euro beigetragen hatten.

Glückwunsche gab es für Doris Brand, die Leiterin der Gruppe „60plus“, die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiert, sowie für Ekkehard Reich. Denn die Tennisabteilung feiert in diesem Jahr ihren 40. Geburtstag.

bt

Mehr zum Thema:

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Frühjahrskonzert in Diepholz

Frühjahrskonzert in Diepholz

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Löws Ruckrede: "WM-Titel ist mein Ziel"

Löws Ruckrede: "WM-Titel ist mein Ziel"

Meistgelesene Artikel

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

Kommentare