Internationaler Frauentag ist in der Wesergemeinde in Veranstaltungsreihe eingebunden / Restkarten für Programm von Vera Deckers

Anwältin gibt Training für die selbstbewusste Gehaltsverhandlung

+
Für die Veranstaltung mit Komikerin Vera Deckers gibt es noch Karten.

Weyhe - Erstmals ist der internationale Frauentag in Weyhe in eine Veranstaltungsreihe aller Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis eingebunden. Dabei sind fünf von insgesamt elf Veranstaltungen in der Wesergemeinde, sagt Bürgermeister Andreas Bovenschulte. Die Gleichstellungsbeauftragte Christina Scheele stellt die Veranstaltungen in der Wesergemeinde vor. Das Motto der Reihe lautet „fifty-fifty“. Diese greift auch den „Equal Pay Day“ (19. März) auf. Dieser Tag steht symbolisch für die Entgeltungleichheit zwischen Frauen und Männern. „Aktuell liegt die Lücke bei 22 Prozent“, so die Rathausmitarbeiterin. „Insbesondere hinsichtlich einer späteren Rente stehen die Zeichen dann leider oft Richtung Altersarmut.“

„Was ist meine Arbeit wert?“, diese Frage greift die Gleichstellungsbeauftragte daher gemeinsam mit dem Kirchweyher Sozialverband auf. Denn neben strukturellen Ursachen spielt oft auch die konkrete Gehaltsverhandlung eine Rolle. „Selbstbewusst verhandeln“, lautet dagegen der Titel eines kostenlosen Vortrags für Frauen am Donnerstag, 7. April, um 18.30 Uhr in der Gaststätte „RiBecca“.

Die Rechtsanwältin und Mediatorin Ivonne Beneke zeigt rollenspezifische Unterschiede in beruflichen Verhandlungen auf und gibt darüber hinaus anhand praktischer Beispiele einen Überblick zu wichtigen Grundlagen der Kommunikation als Basis für erfolgreiche Verhandlungsstrategien. Anmeldungen sind bis zum 4. April unter Ruf 04203/783457 oder per E-Mail an r.dyk@ewe.net möglich. Am Sonnabend, 23. April, sollen von 10 bis 13 Uhr im Louise-Ebert-Zentrum praktische Erfahrungen im Vordergrund stehen. Unter Anleitung der Anwältin reflektieren die Teilnehmerinnen anhand eigener Beispiele aus dem Erwerbsumfeld ihre Kommunikations- und Verhandlungstechniken. Die Teilnahme ist kostenlos, aber um eine Anmeldung wird gebeten.

Am Dienstag, 8. März, startet um 17 Uhr eine Feier im Louise-Ebert-Zentrum zum internationalen Frauentag. Es ist für Unterhaltung gesorgt. Geplant ist zudem ein internationales Büfett – Der Eintritt ist frei, doch jeder sollte einen Büfett-Beitrag leisten.

International geht es auch bei der Filmvorführung in Kooperation mit dem kommunalen Filmclub zu: Der Streifen „Das Mädchen Hirut“ ist am Freitag, 11. März, um 20 Uhr in der Wassermühle Sudweyhe zu sehen. Er spielt in Äthiopien im Jahr 1996 und erzählt die Geschichte einer Schülerin. Hirut ist 14 Jahre alt, als ein Bauer sie entführt und vergewaltigt, um sie nach dem örtlichen Brauch zur Frau zu nehmen. Der mutigen Schülerin gelingt die Flucht, wobei sie ihren Peiniger in Notwehr erschießt. Ihr droht die Todesstrafe, doch die Frauenrechtsanwältin Meaza Ashenafi erfährt von dem Fall und stellt sich dem Kampf gegen Traditionen. Der Eintritt ist frei.

Einen Tag später tritt die Komikerin Vera Deckers mit ihrem Programm „Probleme sind auch keine Lösung“ in der KGS Leeste auf. Es startet um 20 Uhr. Für die Veranstaltung sind noch Karten im Rathaus verfügbar. Sie kosten zwölf Euro (ermäßigt: zehn Euro).

Weitere Fragen beantwortet die Gleichstellungsbeauftragte Scheele unter der Telefonnummer 04203/71221.

ps/sie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Kommentare