Im Juli: Gemeinde veranstaltet drei Konzerte in der Open-Air-Arena des Weyher Theaters

Wieder Musikgenuss unter freiem Himmel

Tritt am 6. Juli auf: Die Band Tone Fish.
+
Tritt am 6. Juli auf: Die Band Tone Fish.

Weyhe – Die Kulturabteilung des Rathauses kleckert nicht, sondern klotzt: Nach monatelangem Stillstand während der Corona-Pandemie dürfen die Bürger wieder Kultur erleben. Die Gemeindeverwaltung präsentiert für den Sommer musikalische Leckerbissen an drei Abenden: Die Band Tone Fish tritt am Dienstag, 6. Juli, und die Band Flying Soul Toasters am Dienstag, 13.

Juli, in der Open-Air-Arena auf dem Kirchweyher Marktplatz auf. Beim dritten Konzert am Dienstag, 20. Juli, wird ein Streichquartett, das international unterwegs ist, mit Weyher Größen die Zuhörer mit auf eine Reise durch die Klassik nehmen. Dafür kooperiert die Gemeinde mit dem Weyher Theater. Denn das Komödienhaus lässt bis Anfang Juli eine große Bühne samt Tribüne entstehen, die zwar 1 000 Plätze umfasst, aber wegen Corona werden laut Intendant Kay Kruppa aber nur knapp 500 Plätze pro Vorstellung verkauft.

„Das ist eine tolle Gelegenheit, günstig an Infrastruktur zu kommen“, sagt die Kulturbeauftragte Tina Fischer. Nach der langen Pause sei diese Kooperation eine ideale Lösung.

Was dort auf dem Marktplatz entsteht, und um welche Infrastruktur es geht, erläutert der Intendant Kruppa. Die Gemeinde werde eine Profi-Bühne nutzen können. Sie wird eine Länge von elf Metern haben und eine Tiefe von acht Metern. Dem Publikum will das Weyher Theater schon was bieten, wenn es die Komödie „Sonne, Sand und Sylt“ zeigt, die am Freitag, 2. Juli, Premiere feiert. Nach 2007 stehe nun die zweite Open-Air-Saison an. Damit die Zuschauer die Akteure gut sehen können, werde eine Bühne hingestellt, die ansteigend 6,5 Meter hoch sein wird, kündigt Kay Kruppa an. Er glaubt, dass im Juli, von Mittwoch bis Sonntag, die Zuschauer in die Arena strömen, um die Komödie zu erleben sowie die zahlreichen stimmungsvollen Lieder von „Live Is Life“ über „YMCA“, „Sieben Fässer Wein“, „Dancing Queen“ bis hin zu „Cordula Grün“ zu hören. Eine professionelle Lautsprecheranlage werde einen Hörgenuss bieten. Bis jetzt seien bereits 4 000 Tickets verkauft, so Kruppa.

Zur Infrastruktur, die die Gemeinde nutzen will, zählen aber nicht nur Bühne und Tribüne. „Wir stellen unser Kassensystem und das Sicherheitskonzept sowie unser Personal zur Verfügung.“ Für die Gemeinde Weyhe sei es wichtig, dass alles komplett aus einer Hand sei, betont die Kulturbeauftragte Hedda Stock.

Die Künstler, die jetzt auftreten, seien die, die bereits vor der Pandemie vertraglich verpflichtet worden waren. Laut Tina Fischer seien diese in einer Art Warteschleife. „Wir versuchen, die Verträge einzuhalten.“ Es sei schließlich auch ein Gebot der Fairness, so Fischer. „Kultur hat in Weyhe einen hohen Stellenwert“, sagt Bürgermeister Frank Seidel. Kultur sei sogar „systemrelevant“, betont der Verwaltungschef. Deshalb müsse man die Künstler unterstützen, egal, ob es eine rechtliche Verpflichtung gebe oder nicht.

Wie die Kulturbeauftragten Tina Fischer und Hedda Stock berichten, würden sich die Künstler sehr auf ihre Open-Air-Auftritte auf der großen Bühne freuen. Das könne Kay Kruppa nachvollziehen. Für einen Musiker oder Schauspieler sei es in der Corona-Pandemie schrecklich gewesen, nur auf dem Sofa zu sitzen und zu warten, dass die Inzidenz-Zahlen sinken. Die Künstler möchten das machen, wozu sie geboren sind, nämlich auf der Bühne stehen, so Kruppa.

Der Vorverkauf für die Karten (16 Euro und 14 Euro, ermäßigt die Hälfte) beginnt am Freitag, 18. Juni. Sie sind an der Theaterkasse ebenso erhältlich wie im Internet-Ticket-System.

www.weyhertheater.de

Von Sigi Schritt

Kooperieren erstmals: Die Kulturabteilung der Gemeinde und das Weyher Theater.
Tritt am 13. Juli auf: Die Band Flying Soul Toasters.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Die Idee in der Flasche abgefüllt: Likörkreation aus Sulingen

Die Idee in der Flasche abgefüllt: Likörkreation aus Sulingen

Die Idee in der Flasche abgefüllt: Likörkreation aus Sulingen
Filmcrew dreht Musikvideo für „Beast 51“ in Twistringen mit vielen Statisten

Filmcrew dreht Musikvideo für „Beast 51“ in Twistringen mit vielen Statisten

Filmcrew dreht Musikvideo für „Beast 51“ in Twistringen mit vielen Statisten
Sachspenden für Flutopfer im Ahrtal: 8 700 Paar Handschuhe und mehr

Sachspenden für Flutopfer im Ahrtal: 8 700 Paar Handschuhe und mehr

Sachspenden für Flutopfer im Ahrtal: 8 700 Paar Handschuhe und mehr
Landkreis Diepholz: Großbrand vernichtet Scheune – 100 Feuerwehrleute im Einsatz

Landkreis Diepholz: Großbrand vernichtet Scheune – 100 Feuerwehrleute im Einsatz

Landkreis Diepholz: Großbrand vernichtet Scheune – 100 Feuerwehrleute im Einsatz

Kommentare