Barsinghauser Büro gewinnt Architekturwettbewerb

Holzkubenlandschaft ersetzt Biergartengarnitur in der KGS Leeste

+
Die Sieger des Architekturwettbewerbs, Tanja und Sascha (l.) Remke, präsentieren Bürgermeister Andreas Bovenschulte und KGS-Direktor Rainer Patzelt (r.) ihr Modell.

Weyhe - Von Sigi Schritt. Das Büro von Tanja und Sascha Remke aus Barsinghausen hat mit den Vorentwürfen zur Neuordnung und Sanierung der KGS Leeste den von der Gemeinde Weyhe initiierten Architektur-Wettbewerb gewonnen.

Bürgermeister Andreas Bovenschulte überreichte dem Duo gestern im Rahmen einer Ausstellungseröffnung im oberen Rathausflur die Siegerurkunde, verbunden mit einem Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro.

Architekten wollen sanfteren Übergang von der Schule ins Arbeitsleben ermöglichen

Die Gewinner gaben in ihrer Rede einen Vorgeschmack darauf, wie die KGS ihr Innenleben verändern wird. „Wir beschäftigen uns intensiv und wissenschaftlich mit den Themen Büro und Verwaltungsbauten“, sagt Tanja Remke. Sie sieht Parallelen zur Schule: Die Innenarchitektin möchte mit ihrer Raumgestaltung dazu beitragen, dass die künftigen Abgänger und Abiturienten den Wechsel ins Arbeitsleben oder den Uni-Besuch sanfter erleben. Denn erfolgreiche Unternehmen wie Google oder Facebook setzen auf eine neue Gestaltung der Arbeitswelt. Dort hat das schnöde Büro ebenso ausgedient wie in der KGS die reinen Metallwände und die im Flur befindlichen Biergartengarnituren aus Holz. Nach den Vorstellungen Remkes sollen in einem Trakt Kuben und Glaswände Einzug halten. Die ehemaligen Wände in der Optik der 70er-Jahre wird es dann nicht mehr geben.

Vor den Klassenräumen sollen sich Multifunktionsboxen aus Holz befinden, die unterschiedlich gestaltet und an die Bedürfnisse der Jahrgänge und Klassen angepasst werden könnten. Die Körper fungieren laut Remke als Raumkörper, die mit Glas umrahmt werden. Der Clou: Eine Lehrkraft kann Schüler in den Flurbereich schicken, um eine Ausarbeitung zu erledigen. Durch das Sichtfeld könne sie beobachten, ob das auch wirklich geschieht. So ein Kubus biete beispielsweise sowohl die Möglichkeit, einer Gruppenarbeit in einer gemütlichen Sitzgruppe oder eine Art Stehkonvent an einem sogenannten Whiteboard, eine moderne Tafel, zu ermöglichen. Mit speziellem Schallschutz versehen, können sich einzelne Schüler in einen anderen Kubus zurückziehen, um konzentriert eine Aufgabe zu erledigen.

Offene Bauweise mit der Option zum Sichtschutz

„Der Vorteil an dieser offenen Bauweise ist, dass die Lehrer das Geschehen auf dem Flur im Blick haben“, so Remke. Sollte der Blick versperrt werden müssen, kann dies beispielsweise per Vorhang geschehen. Der Einbau von Glasscheiben wie die bei einem ICE IV, die auf Knopfdruck matt werden können, scheitert wohl an den Kosten. Den gesteckten Kostenrahmen wollen Tanja und Sascha Remke einhalten.

Das Kulturforum bekommt einen neuen Haupteingang, der sich zum Schulhof öffnet. Dieser Raum wird weiterhin für den Ganztagsbereich und für Gemeindeveranstaltungen außerhalb der Schulzeiten nutzbar sein. „Die dafür notwendige Erweiterung des Windfangs ist eine schlüssige Ergänzung“, hatte das Preisgericht begründet.

Straße der Wissenschaft

Die Übungsräume der Musikräume wandern vom Erdgeschoss in das obere Stockwerk. Ein kleines Treppenhaus soll die Sammlung mit den Klassenräumen verbinden. Die Architekten halten an der Idee des Boulevards fest und wollen klare Linien schaffen. Die naturwissenschaftliche Sammlung wird es nicht mehr an der Fassade geben, sie zieht auf das Areal der heutigen Cafeteria. Schüler finden eine Straße der Wissenschaft vor, an der sämtliche Physik-, Chemie- und Biologie-Räume anliegen.

Rainer Patzelt äußerte sich begeistert über den Siegervorentwurf. „Er erfüllt alle Funktionen, die wir in der Ausschreibung hatten.“ Der Direktor der KGS Leeste glaubt, dass die Gestaltung der Schule dazu beiträgt, neue pädagogische Konzepte in den nächsten Jahrzehnten umzusetzen. Patzelt rechnet nach dem Start 2018 mit einer drei- bis vierjährigen Bauzeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neue PC-Spiele: Weltraum-Odyssee und eiserne Flügel

Neue PC-Spiele: Weltraum-Odyssee und eiserne Flügel

Missbrauchsvorwürfe: Papst-Vertrauter Pell beurlaubt

Missbrauchsvorwürfe: Papst-Vertrauter Pell beurlaubt

Unfall auf der A1: Lastwagen rast in Stauende 

Unfall auf der A1: Lastwagen rast in Stauende 

Drei Menschen bei Verkehrsunfall auf A4 in Sachsen getötet

Drei Menschen bei Verkehrsunfall auf A4 in Sachsen getötet

Meistgelesene Artikel

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Stromspeicherung Thema der Zukunft

Stromspeicherung Thema der Zukunft

Oberschule verabschiedet Pädagogen-Trio

Oberschule verabschiedet Pädagogen-Trio

Abschied von Irmhild Köster: „Du warst immer mittendrin“

Abschied von Irmhild Köster: „Du warst immer mittendrin“

Kommentare