Unternehmer will in „Alte Ziegelei“ investieren

Hochzeitssaal für 1000 Gäste soll in Sudweyhe entstehen

+
Bald ist der Dornröschenschlaf für das Gebäudeensemble der alten Ziegelei Wehrmann beendet: Neben einem Großmarkt für türkische Lebensmittel sollen dort Konzerte ebenso Gäste anlocken wie ein Hochzeitssaal mit angeschlossener Küche. 

Weyhe - Von Sigi Schritt. In Sudweyhe soll ein Kulturzentrum mit einem sogenannten Eventsaal für Veranstaltungen, Konzerte und Hochzeiten für bis zu 1000 Besuchern entstehen.

Damit nicht genug: Ein Bremer Unternehmer, der in Weyhe aufgewachsen ist, will außerdem auf dem Betriebsgelände der ehemaligen Ziegelei Wehrmann einen Küchen- und Versorgungstrakt errichten sowie seinen Großhandel für türkische Lebensmittel aus der Bremer Überseestadt nach Sudweyhe verlagern. Insgesamt ziehen 20 Mitarbeiter um. Künftig sollen in der ehemaligen Ziegel-Produktionsstätte laut Wirtschaftsförderer Dennis Sander Datteln, getrocknete Früchte, Soßen, Wurst und Käse umgeschlagen werden. Dieser Investor sei bereit, mit erheblichem Investitionsaufwand die historischen Gebäude der Ziegelei Wehrmann zu erhalten, heißt es.

Auf diesem Areal in Sudweyhe will der Bremer Unternehmer investieren, dabei aber die alten Gebäudestrukturen erhalten. 

Eine kurzfristige Umsetzung des Konzeptes sei angestrebt, sagt Jutta Timmermann aus dem zuständigen Fachbereich des Rathauses. Außerdem bleibe die Ziegeldiele als sogenannter Showroom erhalten. Dort will der Unternehmer die Waren präsentieren, die er umschlägt, kündigt Timmermann an.

Allerdings müsse ein kleiner Trakt weichen. Doch in der Summe bleibt das Ensemble der ältesten Produktionsstätte der Wesergemeinde erhalten. Darüber seien sowohl der ehemalige Ziegelei-Geschäftsführer Hans-Heinrich Meier als auch die Gemeindeverwaltung erfreut, heißt es weiter. Denn die Gebäude hätten einen historischen Wert. Außerdem würde ein Lebenswerk nicht dem Erdboden gleich gemacht.

Parkplätze und eine Expansionsfläche runden das Nachnutzungskonzept ab, berichtet der Wirtschaftsförderer.

In diesem Gebäude sollen künftig Veranstaltungen über die Bühne gehen. 

Damit der Unternehmer loslegen kann, muss allerdings noch die Politik grünes Licht geben. Deshalb befasst sich der Ausschuss für Bau, Planung und Umwelt am Dienstag, 25. April, um 18.30 Uhr im Rathaus in einer öffentlichen Sitzung mit dem Thema. Laut Timmermann muss der Bebauungsplan verändert werden: Vergnügungsstätten und Einzelhandel sind zurzeit noch ausgenommen.

„Alte Ziegelei Sudweyhe“ wird zur Eventlocation

Mehr zum Thema:

R´n´B-Ikonen "En Vogue" begeistern im Schlachthof

R´n´B-Ikonen "En Vogue" begeistern im Schlachthof

22-Jähriger wird tot aus Hunte geborgen  

22-Jähriger wird tot aus Hunte geborgen  

USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf

USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf

Netanjahu sagt Treffen mit Gabriel ab

Netanjahu sagt Treffen mit Gabriel ab

Meistgelesene Artikel

Störungen auf Bahnstrecke zwischen Kirchweyhe und Syke 

Störungen auf Bahnstrecke zwischen Kirchweyhe und Syke 

Spannende Positionskämpfe bei Regatta für funkferngesteuerte Boote

Spannende Positionskämpfe bei Regatta für funkferngesteuerte Boote

Spezialgerät auf A 1 zerrt an den Nerven der Anwohner

Spezialgerät auf A 1 zerrt an den Nerven der Anwohner

„Das Zeug gehört nicht in die Toilette“

„Das Zeug gehört nicht in die Toilette“

Kommentare