Versteinerte Schätze aus aller Welt

Hobbykünstler stellen in Leeste aus

+
Diese Nana konnten die Besucher nicht nur bestaunen, sondern auch käuflich erwerben.

Leeste - Die Hobbykunstausstellung in der KGS Leeste sorgte wie in jedem Jahr auch am Freitag und Sonnabend wieder für wunderschöne Überraschungen. Zunächst stand im Foyer ein kleiner Wegweiser, der sofort neugierig machte. 

Mehrere Aussteller hatten in einzelnen Fächern ein selbst gefertigtes Produkt gestellt und darauf hingewiesen, wo noch mehr von diesen hübschen Mitbringseln zu finden sind.

Oberhalb des Forums konnten die Besucher Taschen aus Segelleinen finden. Das Originelle daran: Der Stoff stammte von echten Segeln. Sogar die Namen der Segelboote und der Reviere, in denen diese Boote einst unter diesem Segel kreuzten, waren in der Tasche vermerkt.

Aus aller Welt hatte auch Detlef Stahmer seine versteinerten Schätze zusammengetragen. Auch an den von ihm bearbeiteten Achat-Scheiben, an den versteinerten Trilobiten und Ammoniten standen die Fundorte, und der goldgelbe Bernstein, in dem unter der Lupe zwei eingeschlossene Insekten erkennbar waren, stammte aus Madagaskar.

Kunst aus Papier und Münzen

Ines Jödecke aus Lahausen, von der auch die Idee zu dem Wegweiser im Foyer stammte, zeigte Papierkunst, ihre Tochter Janina stellte Fröbelsterne aus, und Volker Jödecke schnitt mit feiner Säge und ruhiger Hand Motive aus Münzen heraus.

Bärbel Huber aus Ganderkesee verkaufte selbst hergestellte Seife in unterschiedlichsten Farben und Formen und sogar Seifen-Torten. „Die sehen so schön aus, da mag man sich ja gar nicht mit waschen“, meinte anerkennend eine Besucherin – und kaufte dann trotzdem ein Seifen-Muffin. Gleich nebenan gab es dazu passend getöpferte Seifenschalen mit Ornamenten, die aus Häkelspitzen und Borten in den feuchten Ton gedrückt wurden.

„Holz ist wieder im Kommen“, stellte Hermann Nutsch fest. Er organisierte vor einer Woche die Hobbyausstellung in Barrien und bot in der KGS Füllhalter und Kugelschreiber mit eleganten Holzschäften, Futtereulen und Holzspielzeug an.

Besucher interessieren sich an diesem Stand für die Steine aus aller Welt.

Als Holzkünstler erwies sich auch Hans Fehlhaber, der rustikale Kerzenbalken und Kerzenhalter aus schwedischer Lärche, originelle Holzuntersetzer und Frühstücksbretter sowie feine geschliffene Butterstreichmesser angefertigt hatte. Holzspielzeug, einen Bauernhof, Puppenstuben, Krippen sowie eine Arche Noah mit vielen Tieren hatte Helmut Helmis aus Weyhe mitgebracht, und bei Heidi Busch hieß es „Nur mit den Augen schauen und nicht mit dem Handy“, denn ihre künstlerischen Miniaturen aus minikleinen Steinchen waren wirklich originell.

Viel zu entdecken

„Ich freue mich immer auf diese Ausstellung. Hier ist so vieles zu entdecken, und ich bin doch so neugierig“, sagte eine Besucherin lachend, und sie hatte Recht, denn das Angebot an Holzwichteln, Schmuck, Patchwork-Arbeiten, Heinrich Kessels Glaskunst, Adventskalender-Unikaten, hölzernen Stelen, Wachsmalerei und vielem mehr war sehr vielfältig. Auch der vor wenigen Jahren von Ehemaligen der Leester KGS gegründete Verlag „jung & geistreich“ stellte sich mit den ersten selbst verlegten Romanen und der Zeitschrift „Wanted“ vor.

Ergänzt wurde die Ausstellung durch musikalische Darbietungen im Forum. Am Freitag trat der Chor der Grundschule Leeste auf, am Sonnabend sorgen die „Restless-Linedancer“, der Gemischte Chor und das Akkordeon-Duo Kasimirs für musikalische Unterhaltung. Zum letzten Mal stellte in diesem Jahr Irene Häseker ihren Schmuck aus Besteckteilen in Weyhe aus, denn sie hat eine Einladung zur Teilnahme am Bremer Kajenmarkt erhalten. Im nächsten Jahr müssen die Künstler wegen der Sanierung der KGS einen Ausweichplatz suchen. - bt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Pferdestall-Großbrand in Hanstedt

Pferdestall-Großbrand in Hanstedt

José Carreras sammelt Millionen für die Leukämie-Bekämpfung

José Carreras sammelt Millionen für die Leukämie-Bekämpfung

Modernen Smartphones und Kopfhörern fehlt die Klinke

Modernen Smartphones und Kopfhörern fehlt die Klinke

Meistgelesene Artikel

Bundeswehr spendet Schutzhütten aus Flüchtlings-Projekt

Bundeswehr spendet Schutzhütten aus Flüchtlings-Projekt

Seit 50 Jahren „Gesund und fit für Frauen“ mit Doris Kuhn

Seit 50 Jahren „Gesund und fit für Frauen“ mit Doris Kuhn

Ende der Ära Landfrauenchor Sulingen

Ende der Ära Landfrauenchor Sulingen

Lisa Hermjohannes und Leonie Sander gewinnen

Lisa Hermjohannes und Leonie Sander gewinnen

Kommentare