Großübung der Freiwilligen Feuerwehren von Weyhe

1 von 38
2 von 38
3 von 38
4 von 38
5 von 38
6 von 38
7 von 38
8 von 38

Das Getränkelager der Firma Edeka Foodservice im Gewerbegebiet Dreye-West war am Freitagabend durch dichten Qualm weitgehend unpassierbar. 30 verletzte Personen waren vor einem Feuer dorthin geflüchtet. Zum Glück war alles nur eine Übung der Freiwilligen Feuerwehr in Weyhe und der örtlichen Rettungsdienste. Die Retter waren nicht vorinformiert und mussten zunächst von einem realen Alarm ausgehen. Und die Übung hatte es in sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Neue Ochtumbrücke der Bahn in Dreye

Endspurt für das 13-Millionen-Projekt: Die Deutsche Bahn hat in Weyhe kurz vor dem Bahnhof Dreye die alte Ochtumbrücke aus Stahl mit Asbestanstrich …
Neue Ochtumbrücke der Bahn in Dreye

Abi-Mottowoche an der Eichenschule

Mit den Themen Festival, Horror und Kindheitshelden ging die Mottowoche der Scheeßeler Eichenschule zu Ende, die jedes Jahr die erste …
Abi-Mottowoche an der Eichenschule

10 Jahre „Rockin Gudewill“ in Thedinghausen

Die Gudewill-Schule Thedinghausen feierte jetzt das 10-jährige Bestehen des beliebten Bandklassen-Projektes. Gemeinsam mit den Bandklassen des Alten …
10 Jahre „Rockin Gudewill“ in Thedinghausen

Fotostrecke: Die Rückkehr des verlorenen Sohnes

Bremen - Nach fast einem Jahr Verletzungspause hat Werder-Profi Aron Johannsson am Samstag sein Pflichtspiel-Comeback für den SVW gefeiert. Beim …
Fotostrecke: Die Rückkehr des verlorenen Sohnes

Meistgelesene Artikel

Polizei findet Leiche hinter Müllbergen an der B6

Polizei findet Leiche hinter Müllbergen an der B6

Wintershall-Vorstand: „Wir wollen weiter ein starkes Barnstorf“

Wintershall-Vorstand: „Wir wollen weiter ein starkes Barnstorf“

Ponys im nächtlichen Weyhe unterwegs: Polizei ermittelt Halter

Ponys im nächtlichen Weyhe unterwegs: Polizei ermittelt Halter

Betrunkener fährt zur Kneipe und wehrt sich gegen Polizeibeamte

Betrunkener fährt zur Kneipe und wehrt sich gegen Polizeibeamte

Kommentare