Leester Mariengemeinde feiert am Sonnabend den 500. Geburtstag ihrer ältesten Glocke

Fest der Mariengemeinde mit Landesbischof

Die Pastoren Ulrich Krause-Röhrs (l.) und Holger Tietz laden zum Festgottesdienst ein. - Foto: Ehlers

Leeste - Von Philipp Köster. Es kommt nicht alle Tage vor, dass ein waschechter Landesbischof in die Gegend kommt. In Leeste war noch nie einer, haben Nachforschungen ergeben. Aber Pastor Holger Tietz hat seine guten Verbindungen spielen lassen und Ralf Meister „gebucht“.

Der Chefhirte der hannoverschen Landeskirche hält am kommenden Sonnabend die Predigt beim Festgottesdienst zum 500. Geburtstag der Marienglocke (wir berichteten). Der Inhalt der Predigt ist noch nicht bekannt. Per Video wird das Schlagen der Marienglocke vom Turm ins Gotteshaus übertragen. Der Posaunenchor und Kantor Sören Tesch untermalen den Gottesdienst musikalisch. Im Anschluss gibt es einen Empfang im Gemeindehaus.

Landesbischof Ralf Meister kommt am Sonnabend nach Leeste. - Foto: EVLKA

Gottesdienst am Sonnabend um 11 Uhr? Das ist eher ungewöhnlich. „Die Sonntagstermine sind bei Meister auf 15 Monate ausgebucht“, hat Tietz vom Büro des Bischofs erfahren. Aber immerhin kommt er. Wie Tietz ist Meister Hamburger, beide kennen sich von früher von der Pfadfinderarbeit. Doch neben den „Connections“ musste es auch schon der Anlass sein. Und mit dem 500. Geburtstag der „Old Mary“, wie es der Pastor des Pfarrbezirks Hörden in seiner unnachahmlichen Art formuliert, hatten die Leester ein Zugpferd. „Mit 100 Jahren hätten wir ihm nicht kommen dürfen.“

Wie berichtet, ist die „Maria“, die älteste der drei Glocken im Turm, vor 500 Jahren vermutlich von dem Glockengießer Herbert von Bibben, Mitarbeiter in der Gießerwerkstatt Freese im Raum Osnabrück / Minden gegossen worden.

Gemeindemitglied Hermann Schierenbeck hatte akribische Nachforschungen angestellt, deren Ergebnisse in einer Festschrift festgehalten sind und die am kommenden Sonnabend beim Gemeindefest verteilt wird.

Nach dem Gottesdienst, der etwa eine Stunde dauert, können sich die Gäste das neue Gemeindezentrum anschauen, so sie es noch nicht kennen. Auch Landesbischof Ralf Meister nimmt sich laut Tietz und seinem Kollegen Ulrich Krause-Röhrs noch Zeit für Gespräche mit den Leuten.

Die Besucher können sich an Bratwurst und Pommes frites, einem frisch Gezapften und anderen Getränken sowie Kaffee und Kuchen laben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

„Sperrung könnte auch länger dauern“

„Sperrung könnte auch länger dauern“

„Wir werden uns auf dem Ergebnis nicht ausruhen“

„Wir werden uns auf dem Ergebnis nicht ausruhen“

Rat: Das nördliche Bruch wird geschützt

Rat: Das nördliche Bruch wird geschützt

Motorradfahrer bei Sturz nach Notbremsung schwer verletzt

Motorradfahrer bei Sturz nach Notbremsung schwer verletzt

Kommentare