Neues Chorangebot in Kirchweyhe

Das große Potenzial der Sangesfreude

+
Elisabeth Geppert möchte in dem neuen Chor nach Möglichkeit auch vierstimmig singen lassen. 

Kirchweyhe - Von Philipp Köster. Allerorten feiern zwanglose Singangebote eine ungeahnte Renaissance. Ob in der Alten Wache oder an der Wassermühle – stets kommen die Sangesfreudigen, um sich aktiv an Volksliedern, Kanons und vergessenen Weisen zu erfreuen.

Dieses Potenzial möchte auch die Weyher Kantorin Elisabeth Geppert ausschöpfen. Sie wendet sich ab dem kommenden Donnerstag mit einem neuen Nachmittagsangebot an alle Interessierten. Unter dem Motto „Singen macht Spaß“ möchte sie mit den Teilnehmern ebenso weltliche Lieder und Kanons zu Gehör bringen. Doch handelt es sich ausdrücklich nicht um einen Singkreis, wie sie unterstreicht. Denn anders als bei den eingangs erwähnten Veranstaltungen, die nur einmal im Monat über die Bühne gehen, nach dem Treffen inhaltlich abgeschlossen sind und nach Tagesform besucht werden können, geht es ihr um eine wöchentliche Kontinuität. Vielleicht lässt sich mit den Leuten auch etwas über einen längeren Zeitraum einüben, das sogar aufgeführt werden kann. „Doch ich muss erstmal sehen, wer am Donnerstag um 15 Uhr in die Pfarrscheune kommt“, sagt Geppert, die auf alles vorbereitet ist.

Angesprochen ist jeder, der Freude am Singen in netter Atmosphäre hat. „Alle, die können und wollen, sind eingeladen.“ Reiche Chorerfahrung ist nicht nötig, aber auch nicht hinderlich. So hofft sie auch auf Teilnehmer aus dem bestehenden Gospelchor und der Kantorei.

Die Leiterin will sich mit ihren Sängern das „immens große Repertoire“ weltlicher Chorliteratur vornehmen. Los geht es mit einem Volkslied von Felix Mendelssohn-Bartholdy, dem zum Motto wie die Faust aufs Auge passenden Kanon „Singen macht Spaß“ sowie dem Taizéklassiker „Laudate omnes gentes“. Zwischendurch gibt es eine Pause.

Die Kantorin möchte möglichst vierstimmig singen lassen, dazu braucht sie viele Männer, um Tenor und Bass besetzen zu können. Von Kollegen anderer Kirchengemeinden hat sie übrigens viele positive Rückmeldungen bekommen, was ein solches Nachmittagsangebot anbelangt.

Wer mitmachen möchte, kommt am Donnerstag einfach um 15 Uhr in die Pfarrscheune. Weitere Informationen gibt Elisabeth Geppert unter Telefon 04203/78 89 75.

Mehr zum Thema:

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Bruxismus: Zähneknirschen ist oft Ventil für Stress

Bruxismus: Zähneknirschen ist oft Ventil für Stress

Opel Ampera-E: Das Ende der elektrischen Exotik

Opel Ampera-E: Das Ende der elektrischen Exotik

Schön am Kern vorbei: Mango schneiden

Schön am Kern vorbei: Mango schneiden

Meistgelesene Artikel

Spielmannszugtreffen in Kirchdorf: „Lasst uns Musik machen“

Spielmannszugtreffen in Kirchdorf: „Lasst uns Musik machen“

Jagd auf Punkte, Judokas und Chorgesang

Jagd auf Punkte, Judokas und Chorgesang

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Lauter Knall schreckt Bewohner auf

Lauter Knall schreckt Bewohner auf

Kommentare