Notfall- und Rettungssanitäter erklären Dienstfahrzeuge

DRK gewährt Blick in die Einsatzzentrale

+
Die Mitarbeiter der DRK-Wache wollen vielen Besuchern ihren Arbeitsplatz erläutern. 

Leeste - Von Sigi Schritt. Beim Tag der offenen Tür am Sonntag im Rettungszentrum Leeste ist neben der Feuerwehr Leeste auch das Deutsche Rote Kreuz mit von der Partie.

In der Zeit von 11 bis 17 Uhr haben die Besucher die Möglichkeit, einen Blick in die modernen und hell gestalteten Räume der Einsatzzentrale zu werfen, kündigt Frank Diephaus, Leiter der Wache, an. Mitarbeiter erklären beispielsweise auch die unterschiedliche und bewusst gewählte Farbgebung der Wände. Außerdem bekommen die Besucher die Möglichkeit, das Innere eines modernen Rettungswagens anzuschauen. Dabei präsentieren der Notfallsanitäter Till Bigalke und seine Kollegen unter anderem eine neue Übungspuppe. An einem Stand erfahren die Gäste mehr über die neuen Berufsbilder und den Unterschied zwischen einem Notfall- und Rettungssanitäter. „Es sind unterschiedliche Ausbildungen“, so Bigalke. „Wir suchen Nachwuchs, der entweder einen 520-stündigen Kurs oder eine dreijährige Ausbildung absolvieren kann.“

Für den Tag der offenen Tür hat sich die Jugendabteilung des DRK auch für die Jüngsten etwas ausgedacht – Mädchen und Jungen dürfen beispielsweise auf einer Hüpfburg toben und unter fachkundiger Anleitung und Begleitung kleine Stofftiere verbinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Drittes Forum für das Ehrenamt in Stuhr

Drittes Forum für das Ehrenamt in Stuhr

Förderschule Freistatt: Bald mit Außenstelle in Sudweyhe

Förderschule Freistatt: Bald mit Außenstelle in Sudweyhe

Kommentare