Gestern Abend: Mit einem großen Festakt feiert der Weyher DLRG-Ortsverein sein 40-jähriges Bestehen

„Ihr seid eine tolle Truppe“

+
Landrat Cord Bockhop lobt das große Engagement der DLRG-Mitglieder.

Kirchweyhe - Von Sigi Schritt. Die DLRG Weyhe hat gestern Abend mit einem großen Festakt in einem Zelt vor dem Freibad ihren 40. Geburtstag gefeiert. Unter anderem gratulierten der Landrat Cord Bockhop, Bürgermeister Andreas Bovenschulte, Gemeindebrandmeister Norbert Warnke sowie Vertreter der Bezirks- und Landesebene der DLRG.

Bernd Klöker, Vorsitzender aus Weyhe, begrüßte neben Vertretern aus Politik und Verwaltung auch Abordnungen verschiedener Vereine und Verbände.

Landrat Cord Bockhop übermittelte Glückwünsche des Landkreises und erinnerte an das enorme Engagement, das die DLRG-Mitglieder leisten. „Das wissen viele nicht.“ Er sprach den Katastrophenschutz an. Mit der DLRG könne die Bevölkerung neben Feuerwehr und DRK auch auf eine örtliche Organisation zählen, die technisch gut ausgestattet ist und deren Helfer schwierige Situationen bestens meistern können. Das werde oft „aus den Augen verloren“, doch im Rahmen des Jubiläums sei es angebracht, das zu erwähnen.

„Die DLRG gehört untrennbar zu unserer Gemeinde“, sagte Bürgermeister Bovenschulte in seiner Ansprache. Sie habe seit ihrer Gründung im März 1975 sehr gute Arbeit geleistet. Er verglich die örtlichen Lebensretter mit Baywatch, den TV-Rettungsschwimmern von Malibu. Die traten 1989 erstmals in Erscheinung und beendeten die Lebensrettung 2001. Da habe die DLRG Weyhe mit ihren 40 Jahren „eindeutig die Nase vorne“. Derzeit seien die Angebot gefragt wie nie, sogar beim Anfänger-Schwimmen gebe es einen Aufnahmestopp. Der Bürgermeister erinnerte auch an die Freibadüberfüllung bei Sommersonnen-Wetter. In diesem Fall unterstützen die ehrenamtlichen DLRG-Helfer die Freibadangestellten um Hubert Dollinger hervorragend. Dass es im beheizten Park- und Wettkampf-Freibad noch nie Probleme gegeben hat, führe er auf die ehrenamtliche Hilfe zurück, wofür sich der Verwaltungschef ausdrücklich bedankte. Doch nicht nur in der Wesergemeinde bieten die Lebensretter ihre Dienste an, sondern auch am Steller See oder im Zentralen Dienst an der Küste. Bovenschulte dankte außerdem dem Vorsitzenden Bernd Klöker für seinen leidenschaftlichen Einsatz.

Wolfgang Schaumann vom Weyher Sportring erinnerte an die 16 Bürger, die vor 40 Jahren bei Kruse in Sudweyhe die DLRG Weyhe ins Leben gerufen haben. Diesen Gründern, von denen auch welche unter den Zuhörern saßen, dankte er persönlich. Es gibt seiner Ansicht nach nichts Schlimmeres, als wenn Schüler die Schule verlassen und nicht schwimmen können. In Weyhe habe die DLRG vielen Menschen die Technik beigebracht, über Wasser zu bleiben oder sogar Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren. Insgesamt 13228 Schwimmabzeichen habe seine Ortsgruppe in vier Jahrzehnten verliehen – dieses Jahr noch nicht mitgezählt, rechnete Klöker vor.

40 Jahre DLRG Weyhe

, lobte auch Fredy Huntemann als Sprecher für die Lahauser Vereine. Darunter befindet sich auch die Lahauser Bühne. Einige der Akteure, Gitta Heins, Guido Weckes, Achim Kloke, Detlef Plate und Gerd Moos (Technik), umrahmten mit mehreren humorvollen Sketchen op Platt die Feierstunde.

Freibad Weyhe wird 40

Mehr zum Thema:

Lätare-Spende in Verden

Lätare-Spende in Verden

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Meistgelesene Artikel

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

Platz eins für „Lloyd“

Platz eins für „Lloyd“

Kommentare