Kulturbeauftragte sucht Standbetreiber

Gemeinde vergrößert Areal fürs Bahnhofsfest

Der singende Landarzt Dididoktor informiert sich am Stand der Gästeführerinnen bei Erika Christmann. - Archivfoto: Schritt

WEYHE - Von Sigi Schritt. „Attraktive Freizeitaktivitäten“ – so lautet das Motto des für dieses Jahr geplanten Kirchweyher Bahnhofsfestes, das am Sonntag, 7. August, über die Bühne geht. Die Kulturbeauftragte Tina Fischer bittet Gruppen, Organisationen und Vereine, die sich daran beteiligen wollen, sich um einen Platz zu bewerben.

Nach der laut Fischer „erfolgreichen Veranstaltung auf dem Bahnhofsvorplatz im vergangenen Jahr“ ist die Gemeinde nicht nur an einer Fortsetzung interessiert, sie will das Event, das auch das interkulturelle Familienfest beinhaltet, nach der geglückten Premiere jetzt noch größer anlegen. „Es wird mehr Fläche genutzt, mehr Programm angeboten, und das Fest dauert insgesamt eine Stunde länger – von 11 bis 18 Uhr“, kündigt die Kulturbeauftragte an. Das Konzept steht: Erneut stellen sich Weyher Institutionen wie der Integrationsrat, die Streetwatcher und beispielsweise die Familienpaten vor. Auch Dritte können sich für einen Stand bewerben. Voraussetzung laut Fischer ist es, ein Angebot bereitzuhalten, das zum Thema passt und einen Bezug zu den Begriffen „Mobilität“, „Integration“ und „Kultur“ herstellt.

Wer Interesse hat, sollte sich schnell melden, rät die Rathausmitarbeiterin, denn die Plätze seien begrenzt. Anmeldeschluss ist der Freitag, 24. Juni. Eine E-Mail muss an fischer@weyhe.de und auch an fsjkultur@weyhe.de geschickt werden. Sie sollte Auskunft über das Angebot geben, Standgröße und Besonderheiten und Handynummern der Ansprechpartner beinhalten. Außerdem sollen Bewerber mitteilen, ob sie Strom benötigen.

Mehr zum Thema:

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Bruxismus: Zähneknirschen ist oft Ventil für Stress

Bruxismus: Zähneknirschen ist oft Ventil für Stress

Opel Ampera-E: Das Ende der elektrischen Exotik

Opel Ampera-E: Das Ende der elektrischen Exotik

Schön am Kern vorbei: Mango schneiden

Schön am Kern vorbei: Mango schneiden

Meistgelesene Artikel

Spielmannszugtreffen in Kirchdorf: „Lasst uns Musik machen“

Spielmannszugtreffen in Kirchdorf: „Lasst uns Musik machen“

Jagd auf Punkte, Judokas und Chorgesang

Jagd auf Punkte, Judokas und Chorgesang

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Lauter Knall schreckt Bewohner auf

Lauter Knall schreckt Bewohner auf

Kommentare