Gemeinde feiert runden Geburtstag des Freibads mit Festwochenende

Hauruckaktion wird 40

+
Am 21. Juni lockt erneut ein „Arschbombenwettbewerb“. Interessierte können sich schon anmelden. Archivfotos: wm, sie

Weyhe - Von Philipp Köster. Es waren die Kindertage der neuen Gemeinde Weyhe. 1974 hatten sich Sudweyhe, Leeste, Kirchweyhe zusammengeschlossen, oder besser: hatten sich nach dem Willen der Landesregierung zusammenschließen müssen. Die drei ehedem selbstständigen Gemeinden waren sich nicht wohlgesonnen, wie sich der ehemalige Bauamtsleiter, Gemeindedirektor und Bürgermeister Edmund Irmer im vergangenen Jahr zum 40. Geburtstag Weyhes an diese Zwangsehe erinnerte.

Noch kurz vor der Fusion 1973 unternahmen die Kirchweyher gemeinsam mit Sudweyhe eine Hauruckaktion und vergaben Aufträge zum Bau eines Freibades am Neddernfeld. Eigentlich sollte ein Schwimmbad am Mühlenkamp entstehen. Dazu hatten sich die Leester mit Brinkum und Seckenhausen kurzgeschlossen, mit denen man ohnehin lieber als Gemeinde zusammengegangen wäre.

1975 wurde schließlich das Freibad eröffnet. Längst ist es nicht mehr aus dem Freizeitleben der Kommune wegzudenken, genauso wenig wie die gegenwärtige Struktur der Gemeinde. Denn längst ist zusammengewachsen, was ursprünglich nicht unbedingt zusammengehörte.

Am Sonnabend und Sonntag, 20. und 21. Juni, feiert Weyhe sein Schwimmbad mit einer großen Party. Nach dem Festkommers zum Bestehen der hiesigen DLRG-Ortsgruppe am Freitag, 19. Juni, mit geladenen Gästen, gibt es am Wochenende Musik, Spiel, Spaß und viele Aktionen im kühlen Nass rund um den Freibad-Geburtstag. Diashows rufen die Geschichte des Bades in Erinnerung. Am Sonnabend rockt die Band „Double-o-Soul“ ab 21 Uhr die Bühne, getanzt werden darf auch noch lange danach.

Am Sonntag steht der „Arschbombenwettbewerb“ an. Schon jetzt sind Anmeldungen möglich für die beiden Altersgruppen (0 bis 14 Jahre und 14 bis 99 Jahre), und zwar unter Telefon 04203/1744.

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Kommentare