Tag der Städtebauförderung am Henry-Wetjen-Platz in Leeste

1 von 100
Die Geburtsstunde des neuen Henry-Wetjen-Platzes haben in der Nacht zu Sonntag mehrere Hundert Gäste erlebt.
2 von 100
Die Geburtsstunde des neuen Henry-Wetjen-Platzes haben in der Nacht zu Sonntag mehrere Hundert Gäste erlebt.
3 von 100
Die Geburtsstunde des neuen Henry-Wetjen-Platzes haben in der Nacht zu Sonntag mehrere Hundert Gäste erlebt.
4 von 100
Die Geburtsstunde des neuen Henry-Wetjen-Platzes haben in der Nacht zu Sonntag mehrere Hundert Gäste erlebt.
5 von 100
Die Geburtsstunde des neuen Henry-Wetjen-Platzes haben in der Nacht zu Sonntag mehrere Hundert Gäste erlebt.
6 von 100
Die Geburtsstunde des neuen Henry-Wetjen-Platzes haben in der Nacht zu Sonntag mehrere Hundert Gäste erlebt.
7 von 100
Die Geburtsstunde des neuen Henry-Wetjen-Platzes haben in der Nacht zu Sonntag mehrere Hundert Gäste erlebt.
8 von 100
Die Geburtsstunde des neuen Henry-Wetjen-Platzes haben in der Nacht zu Sonntag mehrere Hundert Gäste erlebt.

Die Geburtsstunde des neuen Henry-Wetjen-Platzes haben in der Nacht zu Sonntag mehrere Hundert Gäste erlebt.

Sie feierten gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Bovenschulte sowie Vertretern aus der Politik und Wirtschaft den Tag der Städtebauförderung. Rathausmitarbeiter und Planer Christian Silberhorn wirkte zufrieden, als er gegen Mitternacht zusammen mit Michael Quittek das Gemeindehaus abschloss. "So soll der neue Platz sein. Premiere gelungen, findet Silberhorn. Mit dem Haus der Kirchengemeinde, der Marienkirche und der Augenklinik Klatt gebe es schon mal einen Rahmen für den Platz. Es war eine Bühne aufgebaut, die Musik spielte und die Menschen nahmen den Platz an und fühlten sich wohl. Das Resultat könne sich sehen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Oktoberfest in Schwitschen

Hunderte Besucher verzeichnete der Verein für Brauchtum und Jugendarbeit im Schützenverein (VFBJ) beim Oktoberfest in Schwitschen.
Oktoberfest in Schwitschen

Fotostrecke: Groß trainiert mit Verband und Schiene an der Hand

Christian Groß mit Verband und Schiene an der Hand auf dem Trainingsplatz - was ist da los? Der Abwehrspieler des SV Werder Bremen hatte sich im …
Fotostrecke: Groß trainiert mit Verband und Schiene an der Hand

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Mit den neusten Modellen sind die Nienburger Autohändler bei der Autoschau in der Innenstadt vertreten. 
Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Schmuddelwetter auf dem Rummel senkt Umsatz

Die Schausteller des Rotenburger Herbstmarktes hatten in diesem Jahr kein Glück mit dem Wetter am Wochenende gehabt.
Schmuddelwetter auf dem Rummel senkt Umsatz

Meistgelesene Artikel

Mehrfaches Einbruchsopfer winkt ab: „Polizei? Zeitverschwendung!“

Mehrfaches Einbruchsopfer winkt ab: „Polizei? Zeitverschwendung!“

Brautmodengeschäft in Twistringen ist Schauplatz für Vox-Sendung

Brautmodengeschäft in Twistringen ist Schauplatz für Vox-Sendung

Im Haus verschanzt: Diepholzer bedroht Polizei mit Axt

Im Haus verschanzt: Diepholzer bedroht Polizei mit Axt

K-Scheune fördert kulturelles Leben

K-Scheune fördert kulturelles Leben

Kommentare