Flirt-Alarm!

„First Dates“ (Vox): Single Sarah aus Weyhe verzaubert charmanten Johannes

Ganz viel Liebe für Weyhe! Die 24-jährige Sarah aus Weyhe war am Montag Kandidatin in der Vox-Show „First Dates - Ein Tisch für Zwei“. Dort lernte sie Johannes aus Hagen kennen – und zwischen den beiden schien es ordentlich zu funken.

  • Bei der Show „First Dates - Ein Tisch für Zwei“ auf Vox lernen sich Singles bei einem Blind Date kennen.
  • Auch Sarah aus Weyhe war am Montag dabei.
  • Sie traf auf Johannes – das Date mit ihm war ein absoluter Volltreffer!

In der vergangenen Woche hat schon Werner aus Syke-Okel sein großes Liebesglück bei „First Dates“ auf Vox gesucht. Leider war das Date mit Anja eher ein Flop. Vielleicht läuft es für die sympathische Sarah aus Weyhe nun besser.

Das Team von „First Dates“ hat für die Weyherin Sarah den charmanten Johannes aus Hagen in Nordrhein-Westfalen als Blind Date ausgesucht. Der 28-Jährige ist Studienreferendar und beschreibt sich selbst als coolen Typ, mit dem man gerne Zeit verbringen und viel lachen kann. Das klingt doch schon mal top!

ShowFirst Dates - Ein Tisch für Zwei
SenderVox
ModerationRoland Trettl
Ausstrahlungmontags bis freitags, 18 Uhr

First Dates (Vox): Johannes wird oft von Männern angequatscht

„First Dates“-Barkeeper Nic kennt Johannes sogar durch gemeinsame Freunde. Nic plaudert aus, dass Johannes‘ Spitzname „Hanni“ sei. Johannes erzählt, dass seine Schwester ihn früher so genannt habe und betont, dass er aber nicht „Honey“ heißt – denn das wäre ihm „unangenehm“. „First Dates“-Gastgeber Roland Trettl fragt, wieso Johannes denn eigentlich keine Freundin habe?! Kumpel Nic gibt einen Tipp ab und schätzt, dass „Hanni“ ein zu gutes Herz hat, einfach zu lieb ist und wahrscheinlich immer an Frauen gerät, die das nicht zu schätzen wissen. Johannes erzählt, dass er immer eher von Typen angequatscht wird, die ihm dann sagen, dass seine Arme gut trainiert seien. Frauen würden dies leider nie tun, schmunzelt Hanni. Aber vielleicht hat Sarah ja das richtige Mucki-Gespür!

First Dates (Vox): Sarah aus Weyhe fallen Johannes‘ durchtrainierte Arme auf

Die 24-Jährige aus Weyhe sucht einen Freund – da ist sie ja bei „First Dates“ auf Vox schon mal an der richtigen Adresse. Die Weyherin arbeitet als Sales Managerin und sagt, dass es schwierig sei, heutzutage jemanden kennenzulernen, weil alles fast nur noch online läuft.

Sarah aus Weyhe lernt bei „First Dates“ Johannes kennen.

Wie gut, dass man sich im „First Dates“-Restaurant in Köln ganz real trifft – denn beim Kennenlernen stimmt direkt die Chemie zwischen Sarah und Johannes. Rein optisch findet Sarah ihr Date schon mal super, und auch Johannes offenbart, dass er von Sarah ganz schön geflasht war. Tausend Pluspunkte gehen dazu bestimmt noch an Sarah raus, weil ihr direkt die durchtrainierten Arme von Johannes aufgefallen sind. Na, endlich sagt das mal eine Frau!

First Dates (Vox): Barkeeper Nic hört sich die Hochzeitsglocken bei Sarah und Johannes

Sarah macht auch gerne Sport und reist gerne – zwei Gemeinsamkeiten, die sie mit Johannes teilt. Das Date zwischen den beiden läuft super, sie haben sich viel zu erzählen und nicht einen Moment taucht die ungeliebte peinliche Stille auf. Auch dem „First Dates“-Team entgeht nicht, dass bei diesem Date die Funken sprühen. Barkeeper Nic bietet sich augenzwinkernd schon mal als Trauzeuge für die Hochzeit an.

Ein bisschen „love“ ist definitiv „in the air“ bei Sarah und Johannes. Der 28-Jährige findet Sarahs Augen total fesselnd und ihre Art angenehm selbstbewusst und präsent. Ganz der Gentleman übernimmt Johannes auch die Rechnung für das Essen im „First Dates“-Restaurant. Sarah zögert erst, nimmt die Einladung dann aber dankend an. Zum Ende des Dates sagen sich die beiden gegenseitig, dass sie sich sehr attraktiv finden. Super süß!

Nach dem Essen gehen die beiden zusammen in die Fotobox und kommen sich dort sogar ein bisschen näher. Johannes legt vorsichtig seinen Arm um Sarah und stellt fest, dass er sie im wahrsten Sinne des Wortes gut riechen kann. Auch Sarah fand den Annäherungsversuch gut.

First Dates (Vox): Für Sarah und Johannes gibt es noch ein paar Kölsch

„First Dates“-Gastgeber Roland Trettl war so begeistert von dem charmanten Date, dass er Sarah und Johannes ein Liebesschloss mit auf den Weg gibt, das die beiden zusammen irgendwo aufhängen können. Spontan entscheiden sich Sarah und Johannes sogar, noch ein paar Kölsch trinken zu gehen und sich auf jeden Fall zu einem zweiten Date wiederzusehen.

Am Ende von „First Dates“ erfahren wir, dass die beiden Singles am gleichen Tag noch acht weitere Stunden zusammen verbracht haben, spazieren waren und ein paar Drinks genommen haben. Das nächste Date ist in Planung! Wir drücken den beiden sympathischen Singles ganz fest die Daumen und hoffen, dass das Single-Leben bald vorbei ist. Falls ihr den Auftritt von Sarah aus Weyhe verpasst habt, könnt ihr hier die Folge von „First Dates“ nochmal kostenlos anschauen.

Rubriklistenbild: ©  TV NOW

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

So fährt es sich im Ford Mach-E

So fährt es sich im Ford Mach-E

Desserts mit Gemüse zubereiten

Desserts mit Gemüse zubereiten

Die Samsung Galaxy S21 im Test

Die Samsung Galaxy S21 im Test

Rüstige Rentner statt Hippies und Hare Krishna

Rüstige Rentner statt Hippies und Hare Krishna

Meistgelesene Artikel

Zufälle gibt’s: Lotto-Spieler gewinnt knapp 10 Millionen Euro

Zufälle gibt’s: Lotto-Spieler gewinnt knapp 10 Millionen Euro

Zufälle gibt’s: Lotto-Spieler gewinnt knapp 10 Millionen Euro
Stadtwerke-Kunden: 68 Prozent müssen nachzahlen

Stadtwerke-Kunden: 68 Prozent müssen nachzahlen

Stadtwerke-Kunden: 68 Prozent müssen nachzahlen
Corona-Impfstoff setzt Grenzen: Nachteil für Pflegebedürftige zu Hause?

Corona-Impfstoff setzt Grenzen: Nachteil für Pflegebedürftige zu Hause?

Corona-Impfstoff setzt Grenzen: Nachteil für Pflegebedürftige zu Hause?
Erika und Günter Glückstadt sanieren 200 Jahre altes Bauernhaus in Wagenfeld

Erika und Günter Glückstadt sanieren 200 Jahre altes Bauernhaus in Wagenfeld

Erika und Günter Glückstadt sanieren 200 Jahre altes Bauernhaus in Wagenfeld

Kommentare