Jugendpfleger: 47 Veranstalter am Zug

Ferienkiste mit 79 Aktionen prall gefüllt

+
Brigitta Wortmann und Nadine Reiners (l.) bringen ihre Workshops in die Ferienkiste ein. Carsten Platt freut sich.

Weyhe - Von Sigi Schritt. In gut einem Monat beginnen die Sommerferien. Für Mädchen und Jungen Grund genug, sich Gedanken darüber zu machen, wie sie die unterrichtsfreie Zeit verbringen wollen.

Jugendpfleger Carsten Platt hat viele Tipps parat: Der Rathausmitarbeiter hat jetzt die beliebte Weyher Ferienkiste gefüllt. Die Anzahl der Angebote hat sich – im Vergleich zum Vorjahr – um fünf auf 79 Veranstaltungen vergrößert. Das sei nur möglich, weil Platt mit zahlreichen ehrenamtlichen Helfern kooperiert, die in den Vereinen und Verbänden tätig sind.

„2017 haben 512 Kinder mitgemacht“, resümiert der Jugendpfleger. Er hatte zum vergangenen Jahr eine wesentliche Neuerung eingeführt: eine Anmeldesoftware. „Die hat sich bewährt. Wir sind im 21. Jahrhundert angekommen.“

Die Folge war direkt spürbar. „Wir haben zweieinhalb mal mehr Kinder gehabt als ein Jahr zuvor, als es noch den zentralen Anmeldetag gab. Die Gemeinde hat über die Software vor zwölf Monaten insgesamt 1 677 Plätze vergeben.

War es vor der Umstellung für die jungen Interessenten nur möglich, fünf Aktionen zu wählen, so gibt es jetzt laut Platt „keine Begrenzung“. Das Programm sorgt dafür, dass es unterm Strich gerecht zugeht. Eltern können mit ihren Kindern bequem zuhause auswählen: So stehen unter anderem Fahrten zum Hamburger Jump House, ins Bremer Planetarium und Weserstadion sowie nach Bad Segeberg zu den Karl-May-Festspielen auf dem Programm. Weiterhin sind Ausflüge etwa zum Serengetipark und zu einem Kletter-Spiel-Wald geplant.

Anmeldungen ab dem 31. Mai

Kinder haben zudem die Möglichkeit, per Kutsche durch das Ristedter Moor zu fahren.

In den Jugendhäusern bringt zum Beispiel Brigitta Wortmann (Die Märchentruhe) Kindern Zaubertricks bei. Die Teilnehmer bekommen unter anderem Anleitungen an die Hand, wie sie mit preiswerten Mitteln etwas Basteln, um ihr Publikum zu verblüffen. Bewegung steht bei der Tanzschule Nadine Reiners hoch im Kurs. Die Tanzlehrerin bietet altersgerechte Hip-Hop-Kurse an.

Das Anmeldeportal ist vom 31. Mai bis zum 10. Juni freigeschaltet. Jede Aktion kostet laut Jugendpfleger zwei Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump besucht Brandgebiet in Kalifornien

Trump besucht Brandgebiet in Kalifornien

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Fotostrecke: Training in der Mini-Gruppe

Fotostrecke: Training in der Mini-Gruppe

Meistgelesene Artikel

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

Marktempfang im Rathaus in Kirchdorf mit launigen Beiträgen und großem Dank

Marktempfang im Rathaus in Kirchdorf mit launigen Beiträgen und großem Dank

Immer gleich, immer anders

Immer gleich, immer anders

Planung für Baugebiet in Wetschen schreitet voran

Planung für Baugebiet in Wetschen schreitet voran

Kommentare