Felicianus-Kinderchor kann weitere Mitstreiter gebrauchen / Vorbereitung aufs Krippenspiel

Maria, Josef & Co. gesucht

+
Die jungen Sängerinnen und Sänger des Felicianus-Kinderchors.

Kirchweyhe - „Klasse, wir singen, denn singen macht Spaß“ – so haben es die Sprösslinge des Felicianus-Kinderchors bei der Nacht der Chöre im Juli lautstark vorgetragen. Mit diesem Lied haben sie besonders die Herzen der Zuschauer erreicht und starken Beifall geerntet. Mit neuen Spaß- und Bewegungsliedern geht es am Mittwoch, 23. September, bei den jungen Sängerinnen und Sängern der Felicianusgemeinde weiter. Neue Mitstreiter sind eingeladen.

Die Fünf- bis Siebenjährigen treffen sich mittwochs von 15.45 bis 16.30 Uhr in der Pfarrscheune in Kirchweyhe (Kirchweg 24), die älteren Kinder proben im Anschluss bis 17.30 Uhr. Der Nachwuchs lernt spielerisch mit seiner Stimme umzugehen. Die Freude an der Musik steht dabei im Vordergrund, sagt Kantorin Elisabeth Geppert.

Zudem beginnen die Proben für das musikalische Krippenspiel, das Heilig-abend um 15 und 16.30 Uhr in der Felicianuskirche aufgeführt wird. Wie in jedem Jahr gilt es attraktive Rollen zu besetzen: Engel, Hirte, Könige, Maria und Josef.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Fahrt in den Straßengraben endet glimpflich

Fahrt in den Straßengraben endet glimpflich

Kommentare