Gerhard Ramb übergibt Holzbohle an Oldenburger Gorleben-Aktivisten

Erinnerungsstück aus dem Jeebel fürs Hüttendorf-Archiv

+
„Ich bin froh darüber, dass diese Bohle jetzt dort hinkommt, wo sie hingehört“, erklärte Gerhard Ramb (l.) bei der Übergabe der Wendland-Bohle an Ralf Springwald.

Jeebel - Das Grillfest des Quartiers Jeebel im Gasthaus Kruse in Sudweyhe ist gesichert. Am Donnerstag erhielt der Jeebeler Gerhard Ramb Besuch von Ralf Springwald aus Oldenburg. Der inzwischen pensionierte ehemalige Software-Ingenieur engagiert sich seit etwa fünf Jahren für die Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg, die in Lüchow ein Archiv eingerichtet hat. Darin werden die Vorgänge rund um das Hüttendorf Gorleben aufgearbeitet.

Diese Initiative hatte 1980 rund um das legendäre „Bohrloch 1004“ das Dorf errichtet, um gegen eine geplante Erkundungsbohrung zur späteren Lagerung von Atommüll zu protestieren. In Bremen hatten Sympathisanten ebenfalls ein Protestcamp errichtet und am Zugang eine Holzbohle mit der Inschrift „Botschaft der Republik freies Wendland“ aufgestellt. Diese Bohle war durch Zufall in den Besitz des Quartiers Jeebel geraten.

Offensichtlich wird an der Uni Hamburg die Kreiszeitung gelesen, die über diesen Vorgang berichtet hatte. Ein Doktorand, der an der Einrichtung des Archivs mitbeteiligt ist, machte auf den Fund der Bohle aufmerksam. Archivarin Birgit Huneke meldete sich daraufhin bei Gerhard Ramb und teilte ihm mit, dass man in Lüchow sehr an dieser Bohle als Symbol der Bürgerinitiative interessiert sei.

Grillgut und „Wendland Bräu“ für den Jeebel

Ramb wiederholte, er sei bereit, die Bohle abzugeben, wenn dabei ein Grillnachmittag für das Quartier Jeebel herausspringt. Damit war die Archivarin einverstanden und beauftragte Ralf Springwald mit dem Transport.

Er übergab Ramb einen Geldbetrag zum Kauf von Grillgut und versprach, auf dem Rückweg aus Lüchow eine Kiste „Wendland Bräu“ mitzubringen, das in der Wendland-Brauerei in Kussbode gebraut wird. Außerdem übergab er eine Einladung zu einer „kulturellen Landpartie“, die Ende Mai in „Deutschlands wildem Osten“ über die Bühne geht.

Bei der Mitgliederversammlung an diesem Wochenende wird die Bohle der Bürgerinitiative vorgestellt und kommt dann ins Gorleben-Archiv.

bt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachensuche nach verheerendem Brücken-Einsturz in Genua

Ursachensuche nach verheerendem Brücken-Einsturz in Genua

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Essen für Kinder selbst gemacht

Essen für Kinder selbst gemacht

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Meistgelesene Artikel

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine 60-Jährige verletzt

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine 60-Jährige verletzt

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Im Angesicht von Wespen: Bloß nicht pusten!

Im Angesicht von Wespen: Bloß nicht pusten!

Kinder haben vermehrt Probleme beim Fahrradfahren

Kinder haben vermehrt Probleme beim Fahrradfahren

Kommentare