Erichshofer Kindergartenkinder proben regelmäßig den Schulalltag

Sanfter Übergang

+
Kindergartenkinder und Schüler arbeiten an einem gemeinsamen Projekt.

Weyhe - Von Sigi Schritt. Eltern wissen um die Aufregung, die einige Sprösslinge haben, wenn nach den Sommerferien die Schulpflicht beginnt und sie nicht mehr die vertraute Umgebung des Kindergartens aufsuchen können. Um diesen Übergang geschmeidig zu gestalten, haben der Kindergarten Hombachstraße und die Erichshofer Grundschule sich viele Aktionen einfallen lassen, damit dies gelingt.

„Solch einen intensiven Austausch wünschen wir uns auch für die anderen Schulen“, sagt Astrid Friedmann, zuständige Fachbereichsleiterin im Rathaus. Sie verweist auf einen 2007 abgeschlossenen Kooperationsvertag, der Strukturen geschaffen hat, auf dem alle Beteiligten aufbauen können. Der hatte bereits die ersten Erfahrungen gebündelt, den die beiden Einrichtungen seit 2005 sammeln.

„Wenn die Schüler selbstbewusst in die Grundschule kommen und ihren nächsten Entwicklungsschritt angehen, haben sie es auch einfacher zu lernen“, ist sich Friederike Hoehne-Stelzenmüller, Leiterin des Kindergartens, sicher.

Um dieses Ziel zu erreichen hospitierten regelmäßig Lehrer wie Erzieherinnen in beiden Einrichtungen, berichtet die Leiterin der Paula-Modersohn-Becker-Schule, Susanne Paetsch. Außerdem gibt es spezielle Rallyes, in denen die Fünfjährigen Klassenzimmer, Lehrerzimmer und Sekretariat aufsuchen und Aufgaben lösen müssen. Vorlese-Aktionen von Grundschülern runden die Veranstaltungsreihen ab. „Die Kindergartenkinder schauen sich an, wohin sie sich entwickeln können“, sagt Astrid Friedmann, erfreut. Der Höhepunkt für die künftigen Abc-Schützen ist eine Projektwoche, die sie gemeinsam mit Erstklässlern gestalten. Das war auch in diesem Jahr der Fall. Nach den Themen der vergangenen Jahre wie Wasser, Afrika, Paula Modersohn-Becker und Musikwerkstatt haben sich die Schüler laut Susanne Paetsch in den vergangenen Tagen mit Fragen zur Natur beschäftigt.

„Sie haben gemeinsam ein Picknick veranstaltet, ein Insektenhotel näher betrachtet und waren auch in der Botanika in Bremen zu Gast“, berichtete Susanne Paetsch.

Für morgen Nachmittag ist an der Schule ein Fest geplant, um Eltern, Großeltern und Freunden die Ergebnisse zu präsentieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Württemberg-Cup in Ristedt

Württemberg-Cup in Ristedt

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Kommentare