Ende der Bauarbeiten in Dreye in acht Tagen vorgesehen

Ab Freitag Südumgehung halbseitig gesperrt

+
Ein Ende der Bauarbeiten in Dreye ist in acht Tagen vorgesehen.

Dreye - Die Arbeiten an den Landesstraßen 331 und 334 für die Verlängerung der Einfädelungsspur in Richtung Bremen sowie der Rechtsabbiege- und Einfädelungsspur von Bremen kommend in Richtung Kirchweyhe sind abgeschlossen. Das teilt die Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Nienburg mit.

Für die verbleibenden Arbeiten wird die Südumgehung ab Freitag halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird dann mittels Ampelanlage wechselseitig an der Baustelle vorbeigeführt. Die Kirchweyher Straße Richtung Dreye und Richtung Kirchweyhe bleibt weiterhin voll gesperrt.

Autofahrer aus Kirchweyhe werden über Sudweyhe umgeleitet. Lediglich aus Richtung Kirchweyhe kommende Radfahrer können ungehindert nach Dreye fahren. Eine Ampel steht ihnen zur Verfügung. Die Bauzeit wird voraussichtlich bis Freitag, 16. Oktober, andauern.

ps/sie

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Meistgelesene Artikel

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare