Emma Beneke siegt im Regionalentscheid Nord-Ost des Vorlesewettbewerbs in KGS Leeste

Mit hauchdünnem Vorsprung gewonnen

+
Emma Beneke (Gymnasium Bruchhausen-Vilsen, vorn r.) hat sich gegen (hinten v.l.) Linus Segelke (Gymnasium Syke), Jendrick Windhorst (OS Bruchhausen-Vilsen), Justin Verbarg (KGS Leeste) und Robin Gramb (KGS Brinkum) sowie (vorn v.l.) Janika Pankratz (OS Bassum), Theresa Matiszick (KGS Moordeich) und Finja Rimek (KGS Kirchweyhe) durchgesetzt.

Leeste - Von Philipp Köster. Es war ein ganz enges Ding: Am Ende hat eine einzige Stimme der siebenköpfigen Jury den Ausschlag dafür gegeben, dass Emma Beneke vom Gymnasium Bruchhausen-Vilsen am Mittwoch den Regionalentscheid Nord-Ost im Vorlesewettbewerb gewann. Sie setzte sich in der KGS Leeste hauchdünn gegenüber Finja Rimek von der KGS Kirchweyhe durch. Doch auch die anderen Sechstklässler heimsten ein dickes Lob von Deutschlehrerin Renate Kaebler ein: „Wir haben viele gute dritte Plätze.“

Die acht Kinder lasen zunächst einen Abschnitt aus einem selbst gewählten Buch, etwa aus den „Tributen von Panem“, einem Band der „drei Fragezeichen“ oder aus dem Klassiker „Rin Tin Tin“. In der zweiten Runde mussten sie einen Fremdtext vortragen, den der ausrichtende Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgewählt hatte und der auch der Jury unbekannt war, und zwar „Last secrets. Das Rätsel von Loch Ness“ von Richard Dübell. „Das war sehr anspruchsvoll, mit vielen uns fremden Eigennamen“, sagte Wolfram Boberski, Didaktischer Leiter an der KGS.

Das Lesen bereitet den Kindern viel Freude, „zumindest, wenn das Buch gut ist. Der Anfang muss schon stimmen“, meinte etwa Robin Gramb von der KGS Brinkum. Auch Theresa Matiszick von der KGS Moordeich liest gern, „aber nur, wenn wir nicht so viel für die Schule tun müssen“. Janika Pankratz (Oberschule Bassum) bevorzugt übrigens als Medium die gute alte gedruckte Form des Buches. Auf Tablets & Co. liest sie nicht. Den Kindern tun es Romane an. Siegerin Emma Beneke gab zum Beispiel eine Kostprobe von Raquel Palacios „Wunder“. In der Erzählung würden reale „gesellschaftliche Probleme“ erörtert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Meistgelesene Artikel

Auf Expedition im Maislabyrinth

Auf Expedition im Maislabyrinth

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Aus für die „Diepholz Card“

Aus für die „Diepholz Card“

Kommentare