KGS-Leeste-Konzert an der Sudweyher Wassermühle

Vom Dschungelbuch über Santana bis Police

+
Die Nachwuchsbläser der KGS Leeste geben ein überzeugendes Konzert an der Wassermühle.

Sudweyhe - Von Uwe Goldschmidt. Im Rahmen eines Sommerkonzerts präsentierten die Orchester der Kooperativen Gesamtschule Leeste am Sonnabend eine bunte Palette ihres Könnens.

Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen kamen zahlreiche Schüler, Eltern und Lehrer in das Rondell an der Sudweyher Wassermühle, um den Klängen zu lauschen. Insgesamt vier Gruppen aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen und mit verschiedenen Leistungsständen unterhielten mit Titeln aus Rock, Pop und Filmmusik.

Jugendliche beweisen großes Talent

Den Anfang machten die Bläserklassen des fünften und sechsten Jahrgangs, die ein oder zwei Jahre an ihren Instrumenten ausgebildet wurden. Die Bläserformation „Kids on Beat“ unter Leitung von Musiklehrer Georg Stein hatte sichtlich Spaß auf der Bühne. Einheitlich gekleidet in schwarzen T-Shirts mit grünem Schriftzug aus Namen und Instrument spielten sie Titel wie „Oh, when the Saints“ und einfachere Arrangements aus Pop und Klassik. Sie ernteten bereits viel Beifall für ihre Leistung.

Mit Titeln wie „I got Rhythm“ oder „My heart will go on“ aus dem Film Titanic folgten die „Blesster“ unter Leitung von Maike Diedrichs. Auch diese Formation mit Schülern des sechsten Jahrgangs bewies bereits großes Können und hatte sogar ein Vokalquartett gebildet, das den Hit „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ aus dem Dschungelbuch gesanglich begleitete. Direkt in die Beine gingen die 1970er- und 1980er-Hits „Thriller“ von Michael Jackson und „YMCA“ von den „Village People“, mit dem sich die Sechstklässler verabschiedeten. Auch sie wurden mit starkem Applaus bedacht.

Bigband spielt 10-minütiges-Medley

Im fliegenden Wechsel ging es weiter. Ebenfalls unter Leitung von Musiklehrerin Maike Diedrichs trat mit einem satten Sound und vollen Harmonien das Rock-Pop-Orchester der KGS auf die Bühne. Den Schülern vom siebten Jahrgang aufwärts gelang es ebenfalls, die Besucher in ihren Bann zu ziehen. Sie überzeugten zum Beispiel mit dem Latin-Jazzstück „Oye como va“ von der Gruppe Santana mit einem tollen Posauenintro sowie aktuelleren Pophits, etwa „Fireworks“ von Katy Perry oder „Radioactive“ von den „Imagine Dragons“. Kurzfristig wurde das Jazzstück „Cantaloupe Island“ von Herbie Hancock aus dem Jahr 1964 ins Programm aufgenommen, erklärte Diedrichs. Obwohl es nur aus drei Akkorden besteht, war es eine Komposition, die höchste Ansprüche an die Musiker stellte.

Besonders voll wurde es im Rondell, als sich die Bläser der Bigband positionierten. Mit Georg Stein als Dirigenten zogen sie alle musikalischen Register einer klassischen Bigband und spielten Titel wie „Say, say, say“ von Paul McCartney und Michael Jackson aus dem Jahr 1983, „Mac the Knife“ von Kurt Weil im Swingstil sowie ein Medley der Gruppe „The Police“ mit Ausdauer und Konzentration. Diese Eigenschaften waren besonders beim „Police“-Medley bei Musikern und Publikum gefragt. Bestehend aus den Hits „Don’t stand so close to me“, „Every breath you take“, „Can’t stand losing you“, „Roxanne“ und „Message in a Bottle“ dauerte das Stück insgesamt mehr als zehn Minuten.

Den Abschluss bildete der von Bigband und Rock-Pop-Orchester gemeinsam locker gespielte Surfsong „Barbara Ann“ von den „Beach Boys“ aus dem Jahr 1966. Danach stand für Schüler und Eltern das gemeinsame Aufräumen auf dem Programm.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Vorsicht: Im Straßenverkehr dieser Länder geht es gefährlich zu

Vorsicht: Im Straßenverkehr dieser Länder geht es gefährlich zu

Meistgelesene Artikel

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

Sturm setzt Keller und Geschäfte in Brinkum unter Wasser

Sturm setzt Keller und Geschäfte in Brinkum unter Wasser

Moorlandgames: Jux-Spiele unter erschwerten Bedingungen

Moorlandgames: Jux-Spiele unter erschwerten Bedingungen

Syker Entenrennen endet mit denkbar knappem Zieleinlauf

Syker Entenrennen endet mit denkbar knappem Zieleinlauf

Kommentare