1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Weyhe

Deutsche Jugendfeuerwehr ehrt Lars Genthe

Erstellt:

Von: Anne-Katrin Schwarze

Kommentare

Lars Genthe (Mitte) erhält das Ehrenzeichen in der Gold der Deutschen Jugendfeuerwehr. Dazu gratulieren Kreisjugendfeuerwehrwart Ronald Hoffmann und Bezirksjugendfeuerwehrwartin Jana Bengtson.
Lars Genthe (Mitte) erhält das Ehrenzeichen in der Gold der Deutschen Jugendfeuerwehr. Dazu gratulieren Kreisjugendfeuerwehrwart Ronald Hoffmann und Bezirksjugendfeuerwehrwartin Jana Bengtson. © Kreisfeuerwehr

Medaillen wurden verliehen, Ehrungen ausgesprochen, Sieger gekürt: In Bruchhausen-Vilsen trafen sich die Delegierten der 74 Kinder- und Jugendfeuerwehren des Landkreises Diepholz zu einer Tagung. Die höchste Ehrung erhielt Lars Genthe. 16 Jahre lang war der Weyher Kreisjugendfeuerwehrwart - nun erhielt er als Würdigung seines Engagements die Ehrennadel in Gold.

Br.-Vilsen/Landkreis – Gern hätte Bruchhausen-Vilsen die Jugendfeuerwehren des Landkreises Diepholz im vergangenen Jahr im Kreiszeltlager auf dem Marktplatz begrüßt. Die Pandemie ließ das nicht zu. Aber die Delegiertentagung der 54 Jugend- und 20 Kinderfeuerwehren konnte jetzt ohne Einschränkungen in der Mensa der Samtgemeinde stattfinden. Die Abgeordneten aus den 15 Kommunen des Landkreises vertreten etwa 2 150 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und 18 Jahren.

Ehrennadel in Gold

Die Delegiertentagung dient nicht der Information, sondern bildet den Rahmen für ganz besondere Ehrungen. Bezirksjugendfeuerwehrwartin Jana Bengtson überreichte die Ehrennadel in Gold der Deutschen Jugendfeuerwehr an Lars Genthe (Weyhe) und würdigte damit die „fortgesetzte herausragende Tätigkeit in der Jugendarbeit der Feuerwehr und um den Aufbau und die Förderung der Jugendfeuerwehr auf Orts-, Kreis-, Landes- und Bundesebene“. Genthe war bis 2022 16 Jahre lang Kreisjugendfeuerwehrwart. Dafür bedankte sich die Versammlung jetzt noch einmal ausdrücklich, heißt es in einer Pressemitteilung.

Florianmedaille

Die Florianmedaille der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr erhielten Anja Seifert (Kinderfeuerwehr Barrien), Annika Hoffmann (Kreisjugendfeuerwehr Diepholz) und Andreas Hank (Jugendfeuerwehr Bruchhausen-Vilsen) „in dankbarer Anerkennung der Verdienste um den Aufbau und die Förderung der Jugendfeuerwehren im Landesfeuerwehrverband Niedersachsen“.

Das Ehrenzeichen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr für „verdienstvolle Tätigkeiten“ überreichte Bengtson an Isabell Ruppert (Kinderfeuerwehr Henstedt/Heiligenfelde), Steffen Wiegmann (Kinderfeuerwehr Schwaförden) und Thorsten Bockelmann (Kinderfeuerwehr Sankt Hülfe).

Kreiszeltlager

Kreisjugendfeuerwehrwart Ronald Hoffmann stimmte die Teilnehmer auf das Kreiszeltlager ein, das nach dreijähriger Pause vom 8. bis 16. Juli in Weyhe stattfindet. „Wir alle freuen uns schon darauf“, versicherte er. Wie sehr die Kinder und Jugendlichen dieses Ereignis vermissten, zeigte die Resonanz auf zahlreiche kleine Camps, die die Gemeinde und Städte 2022 kurzfristig als Alternative zum größten Zeltlager in Niedersachsen organisiert hatten.

Leistungsspange

Auch die Abnahmen der Leistungsabzeichen mussten unter Corona leiden. Stefan Treichel, stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart, berichtete daher erfreut, dass die Leistungsspange 2022 nach zwei Abnahmeterminen in Asendorf wieder vergeben werden konnte. Anja Kalusche, ebenfalls Stellvertreterin, teilte mit, dass 201 Mädchen und Jungen die Auszeichnung „Jugendflamme“ erhalten haben.

Die Fachbereichsleiter informierten über Aktivitäten in den Bereichen Lehrgang, Sport, Wettbewerbe, Veranstaltungen und Kinderfeuerwehr.

Bunter Nachmittag

Für ihre gelungenen „Bunten Nachmittage“ zeichnete die Kreisjugendfeuerwehr die Jugendfeuerwehren Bahrenborstel/Holzhausen (Platz 1), Siedenburg (Platz 2) und Sudwalde (Platz 3) aus.

Kinderfeuerwehr

Mit der 2022 neugegründeten Kinderfeuerwehr in Bassum gibt es jetzt 20 Gruppen für Kinder ab sechs Jahren im Landkreis. Ihnen gehören 577 Kinder mit 147 Betreuern an, hörten die Abgeordneten von Annika Hoffmann.

Zahlreiche Ehrengäste würdigten in ihren Grußworten die „sehr gute Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Diepholz“, so Bundestagsangeordnete Peggy Schierenbeck (SPD. Magnus Kiene als Sprecher der Bürgermeisterkonferenz bedankte sich bei allen Betreuern „für ihre hervorragende Arbeit“. Kreisbrandmeister Michael Wessels lobte die gute Zusammenarbeit mit der Kreisfeuerwehr und dem Kreisfeuerwehrverband.

Kreiswettbewerbe

Noch vor dem Zeltlager in den Sommerferien trifft sich die Kreisjugendfeuerwehr zu ihrem Feuerwehrtag mit Wettbewerben: am 4. Juni in Brockum.  

Wahlen und Jubiläen

Wahlen

Fachbereich Sport: Florian Hollwedel (Leiter), Tobias Nill (Vize)

Feuerwehrtechnik: Stephan Ehlers

Kinderfeuerwehr: Annika Hoffmann

Kassenwesen: Nicole Scholz

Jubiläen

40 Jahre: Jugendfeuerwehr Dörrieloh

50 Jahre: Jugendfeuerwehren Ströhen, Varrel, Siedenburg, Sudwalde, Lemförde und Klein Lessen

60 Jahre: Jugendfeuerwehr Wachendorf

Dank an Andy Bredemeier ehemalger Fachbereichsleiter Veranstaltung

Auch interessant

Kommentare