Corona-Krise spaltet die Wirtschaft

Bild
+
Stellt die Ergebnisse der FDP-Umfrage vor: Andreas Hinderks.
  • Sigi Schritt
    vonSigi Schritt
    schließen

Weyhe – Für eine Umfrage in der Weyher Wirtschaft zur aktuellen Wahrnehmung und Lage der Unternehmer in der Corona-Krise hat die FDP per E-Mail 623 Unternehmen angeschrieben. Wie Andreas Hinderks, Vorsitzender der Liberalen, ergänzt, hätten elf Prozent geantwortet. Der Rücklauf aus den Branchen Groß- und Einzelhandel, Handwerk, Gaststätte, Dienstleistungen und produzierendem Gewerbe sei „für eine solche Umfrage sehr ordentlich und erlaubt repräsentative Rückschlüsse“, findet der Liberale. Die Hälfte aller Betriebe hätten die angebotene Hilfe der Kommune, des Landes oder des Bundes angenommen, sei eines der Ergebnisse. Überwiegend positiv werde die Arbeit der Gemeinde Weyhe gesehen. „Die Unternehmer wollen unterstützt, informiert und kontaktiert werden“, so Hinderks.

Die Corona-Krise werde aber „unterschiedlich wahrgenommen“, sagt Hinderks. Unternehmen seien Aufträge weggebrochen oder verschoben. „Alle gaben an, dass es mehrere Monate dauern wird, bis ein normaler Zustand wieder erreicht wird.“ Die Befragten erwarten laut FDP in irgendeiner Form „Hilfe vom Staat beziehungsweise von der Gemeinde“. Knapp die Hälfte der Befragten blickten optimistisch in die Zukunft und hätten keine Existenzängste. Allerdings halten es 41 Prozent der Unternehmer für möglich, ihren Betrieb schließen zu müssen.

Von den 69 Betrieben, die auf die Umfrage der FDP reagiert haben, wünschten sich von der Politik in Weyhe unter anderem „eine bessere Aufklärung, um Panikängste zu vermeiden“, die Maskenpflicht abzuschaffen und eine „verlässliche Informationsweiterleitung“ zwischen dem Landkreis und den Kleinunternehmen „wie bisher“.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Im Alter mit Hilfsmitteln flexibel bleiben

Im Alter mit Hilfsmitteln flexibel bleiben

25 Jahre Renault Sport Spider

25 Jahre Renault Sport Spider

"Missão Final" geht weiter: RB Leipzig entzaubert Atlético

"Missão Final" geht weiter: RB Leipzig entzaubert Atlético

Ölkatastrophe auf Mauritius

Ölkatastrophe auf Mauritius

Meistgelesene Artikel

Schützenkorps Diepholz bastelt Miniatur-Fest

Schützenkorps Diepholz bastelt Miniatur-Fest

Deichweg zum Teil für Radfahrer gesperrt

Deichweg zum Teil für Radfahrer gesperrt

Sommer genießen – aber mit Umsicht

Sommer genießen – aber mit Umsicht

Showbiz und Ideenreichtum

Showbiz und Ideenreichtum

Kommentare