Gratis-Angebot für jede Person: Sudweyher Arzt startet am Dienstag in der ZSA-Halle

In Weyhe wird an allen Tagen getestet

Wenn er möchte, kann sich Bürgermeister Frank Seidel jeden Tag testen lassen: Diesen Service bietet der Sudweyher Mediziner Johnny Bastiampillai an.
+
Wenn er möchte, kann sich Bürgermeister Frank Seidel jeden Tag testen lassen: Diesen Service bietet der Sudweyher Mediziner Johnny Bastiampillai an.

Weyhe – Die Bürger haben es bei den sogenannten Weyher Parkplatz-Gesprächen dieser Zeitung mehrfach angesprochen: Sie wünschen sich während der Corona-Pandemie einen zentralen Ort, an dem man sich testen lassen kann. Die Bürger wollen mit dieser Bescheinigung zeigen, dass sie gefahrlos einkaufen können oder ins Restaurant gehen dürfen. Und genau diesen Wunsch wird ab kommenden Dienstag die Gemeinde erfüllen:

Johnny Bastiampillai, Facharzt für Allgemeinmedizin in Sudweyhe, richtet mit seinem Team in der Mehrzweckhalle ein Testzentrum ein.

Den neuen Service bieten der Mediziner und sein Team täglich an – mit kleinen Ausnahmen. In der Halle auf dem Gelände der Zentralen Sportanlage (ZSA) könnte jeder ohne Ausnahme zu diesen Zeiten vorbeikommen, um einen Gratis-Test zu absolvieren: von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 12 Uhr sowie von 15 bis 19 Uhr. Am Samstag und am Sonntag stehe das Personal in der Zeit von 10 bis 14 Uhr bereit.

Es gibt aber noch erwähnenswerte Besonderheiten: Wenn das DRK die Halle als Impfzentrum nutzt, dann werde dort der Service der Arztpraxis für diesen Tag entfallen. Die Termine sind noch offen. E

Wie berichtet wird das DRK zudem am Donnerstagnachmittag mit seinem mobilen Team in der Zeit von 13 bis 18 Uhr Corona-Tests anbieten. Für die Weyher Praxis bedeutet das, dass ihr Service in der ZSA-Halle dann ebenso entfällt. „Es ist aber möglich, dass die Menschen zu uns nach Sudweyhe kommen. Für den Start habe ich 2000 Antigen-Tests bestellt“, sagt Johnny Bastiampillai. Er setze geschultes Personal ein, dass sowohl einen Abstich des Nasenraumes macht als auch das Stäbchen in den Rachen führt. Nach einer Wartedauer von 15 Minuten stelle die Praxis ein entsprechendes Schriftstück aus.

Was ist, wenn der Corona-Test positiv ist? Dann folgt ein sogenannter PCR-Test. Der würde dann an ein Fachlabor geschickt. „Bis zu einem Ergebnis muss die getestete Person nach Hause in die Quarantäne“, sagt der Mediziner. Sollte sich das positive Ergebnis bestätigen, würde das Labor es automatisch an das zuständige Gesundheitsamt melden.

Wer in den Urlaub will und einen PCR-Test benötigt, der kann bei Johnny Bastiampillai einen bekommen. Er verhandle noch mit einem Labor. Interessenten müssten dafür aus eigener Tasche einen Preis zwischen 70 und 80 Euro bezahlen.

Seit Beginn der Pandemie habe der Arzt viele Menschen getestet. Es seien rund 2000 gewesen. In 300 Fällen hätte das Labor das Coronavirus nachweisen können.

Da immer mehr Menschen die Sudweyher Praxis aufsuchen, ist er an Bürgermeister Frank Seidel herangetreten, ob die Gemeinde eine Kooperation eingehen möchte. Und offensichtlich musste Frank Seidel nicht lange überlegen. Es gehe ja darum, dass die Menschen wieder am normalen Leben teilnehmen sollen. Dass sich die Menschen besuchen, ohne Angst haben zu müssen, dass man sich gegenseitig ansteckt. Aber es müsse auch möglich sein, die Gastronomie und den Einzelhandel wieder zu öffnen.

Die Strategie, Testen und Impfen, sei richtig, so Frank Seidel. Wenn das Land Niedersachsen für Geimpfte und negativ getestete Menschen Lockerungen vorsieht, will die Gemeinde zumindest die Voraussetzungen schaffen.

Allerdings kommen Öffnungen nur in Betracht, wenn die Hochinzidenz des Landkreises nicht mehr vorhanden sei, ergänzt der Verwaltungschef.

„Irgendwann ist die Herdenimmunität gegeben“, ist sich der Arzt sicher. Dann könnte wieder das pralle Leben pulsieren.

Johnny Bastiampillai rechnet damit, dass er noch bis zum Ende des Jahres seinen Service anbietet. Sein Testangebot sei mit dem Landkreis abgestimmt. Die Testprodukte würden von der Kassenärztlichen Vereinigung finanziert.

Von Sigi Schritt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Reiserückkehrer rausgerechnet: Landkreis Diepholz lockert Corona-Regeln

Reiserückkehrer rausgerechnet: Landkreis Diepholz lockert Corona-Regeln

Reiserückkehrer rausgerechnet: Landkreis Diepholz lockert Corona-Regeln
Unfall endet tödlich: Lkw erfasst Radfahrer zwischen Bassum und Harpstedt

Unfall endet tödlich: Lkw erfasst Radfahrer zwischen Bassum und Harpstedt

Unfall endet tödlich: Lkw erfasst Radfahrer zwischen Bassum und Harpstedt
Aus dem Sulinger Land 4 000 Kilometer durch den Balkan für den guten Zweck

Aus dem Sulinger Land 4 000 Kilometer durch den Balkan für den guten Zweck

Aus dem Sulinger Land 4 000 Kilometer durch den Balkan für den guten Zweck
A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus

A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus

A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus

Kommentare