Chorvereinigung Leeste sucht Projektsänger für das Konzert „Grenzenlos“

140 Jahre – und kein bisschen greise

+
Die Chorvereinigung auf einer Reise nach Leipzig.

Leeste - „Bei uns ist vieles grenzenlos“, sagt Birgitta Ziesecke, Vorsitzende der Chorvereinigung Leeste, und verweist auf das geplante gleichnamige Konzert am Sonnabend, 10. September, im Kulturforum der KGS in Leeste. Sie erklärt: „Ob jung oder älter – bei uns kann jeder mitmachen, der Spaß und Freude am Gesang hat. Auch unser Repertoire ist ,grenzenlos‘.“ So sei das Ensemble offen gegenüber verschiedenen Musikrichtungen, und das solle sich im Konzertprogramm widerspiegeln: Die Chorvereinigung interpretiert Lieder aus dem klassischen (Mozart) und kirchlichen Bereich, ebenso Pop- (Abba), Filmmusik und internationale Lieder. „Sprachlich sind wir breit aufgestellt. Wir singen außer auf Deutsch, in norwegischer, lettischer und englischer Sprache und op Platt“, sagt Ziesecke.

„Das Motto des Konzertes passt in diesem Jahr besonders gut“, findet Birgitta Ziesecke, da der Chor seit 140 Jahren besteht und damit einer der ältesten der Region ist. „Grenzenlos – 140 Jahre Chorvereinigung Leeste und es geht immer weiter.“

Wer die Freude am Singen in der Gruppe teilen und als Projektsänger in Vorbereitung für das Konzert „Grenzenlos“ mitmachen möchte, ist willkommen. Niemand muss vorsingen. Notenkenntnisse und Erfahrungen im Chorgesang sind ratsam, da die Vereinigung in relativ kurzer Zeit ein Konzertprogramm erarbeitet. Die Männer singen überwiegend einstimmig, teilt die Vorsitzende mit.

Der Umfang ist variabel, je nachdem, ob sich ein Projektsänger für den kleinen oder für den großen Chor oder auch für beide Gruppen entscheidet.

Die kleine Formation probt mittwochs von 19 bis 20 Uhr, der große Chor von 20 bis 21.30 Uhr im Kulturforum der KGS Leeste. Ein Einstieg ist ab Mittwoch, 6. April, möglich. Wer mitmachen möchte, kommt einfach vorbei oder informiert sich bei Maria-Luise Schott unter Telefon 04203/6282.

www.cv-leeste.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Der Werder-Donnerstag

Der Werder-Donnerstag

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Kommentare