Augenzentrum: Kritik an der Erschließung

CDU: Zuwegung nur über die Kirchstraße

Auf der grünen Wiese soll ein Augenzentrum entstehen. - Foto: Schritt

Leeste - Von Sigi Schritt. Die CDU begrüßt in einem offenen Brief an Bürgermeister Andreas Bovenschulte die Ansiedelung eines Augenzentrums (wir berichteten) und die damit einhergehende Aufwertung des Leester Ortsteils. Doch bevor die Christdemokraten dem Projekt laut ihrem Chef Dietrich Struthoff zustimmen können, muss die Neugestaltung des Henry-Wetjen-Platzes abgeschlossen sein.

Nach den Planungsunterlagen soll sich das Gebäude an das bestehende Ärztezentrum mit Zuwegungen über die Kirchstraße und über den Henry-Wetjen-Platz anschließen. „Doch diese Variante ist für uns so nicht zu tragen“, betont Struthoff. Der Verkehr sollte nach den Vorstellungen der CDU nur über die Kirchstraße rollen. In diesem Fall müsste die Gemeindestraße ausgebaut werdem. Denn die Christdemokraten haben erfahren, dass die Planer damit rechnen, dass zu Geschäftszeiten 300 Fahrzeuge das neue Areal ansteuern. Deshalb schlägt die CDU vor, die Kreuzung zur Hauptstraße mit einer Ampelanlage für alle Fahrtrichtungen auszustatten. „Für uns war und ist es wichtig, dass die Kirche und das Pfarrhaus im Mittelpunkt des Platzes stehen und sich weitere Gebäude der baulichen Umgebung bezüglich des Mauerwerks und der Dachform anpassen müssen“, so Struthoff. Eine Aussage, dass sich das Zentrum in die Umgebung einpasst, sei falsch. „Es handelt sich um einen sehr langen Baukörper, der im Obergeschoss mit Plastik verkleidet ist und ein Flachdach hat. Das Kirchengebäude tritt hinter dem großen Bauwerk zurück.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Drittes Forum für das Ehrenamt in Stuhr

Drittes Forum für das Ehrenamt in Stuhr

Förderschule Freistatt: Bald mit Außenstelle in Sudweyhe

Förderschule Freistatt: Bald mit Außenstelle in Sudweyhe

Kommentare