Carsten Linde zeigt Kranich-Fotos

Weg bis ins Winterquartier gefolgt

+
Auf ihrem Weg Richtung Süden ziehen Kraniche auch über Weyhe. Der Fotograf Carsten Linde dokumentiert mit zahlreichen Fotos die Reise der Vögel.

Weyhe - „Kranich-Faszination“ lautet der Titel einer Ausstellung, die Interessierte ab Sonnabend, 30. Januar, 16 Uhr in der Wassermühle Sudweyhe locken soll. Carsten Linde zeigt dort großformatige Bilder.

2004 begann der ehemalige Lehrer mit dem Fotografieren von Vögeln in freier Natur, berichtet die Kulturbeauftragte Tina Fischer. Seine Lieblingsmotive sind Kraniche, denen er bis in die spanischen und französischen Winterquartiere nachreist. Der Pädagoge beobachtet die Vögel auch in den skandinavischen Brutgebieten. Seit rund einem Jahrzehnt ist er außerdem ehrenamtlich als Ranger für den Kranichschutz in Deutschland unterwegs.

Auf den vielen Exkursionen sind laut Fischer stimmungsvolle Fotos entstanden, die besonders durch ihre Auseinandersetzung mit Licht und Umwelt faszinieren. Besonders schöne Werke will er in der Wesergemeinde präsentieren.

Die Ausstellung startet mit einem Sektempfang und musikalischer Begleitung. Besucher können die Bilder zu den Öffnungszeiten ansehen (Sonnabend: 15 bis 18 Uhr, Sonnabend: 11 bis 17 Uhr). Der Eintritt ist frei. Außerdem will der Ranger am letzten Tag, am Freitag, 18. März, um 19 Uhr eine Multimedia-Show zeigen und den Gästen Einblicke in seine Arbeit und das Leben der Kraniche geben.

ps/sie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Meistgelesene Artikel

Auf Expedition im Maislabyrinth

Auf Expedition im Maislabyrinth

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Aus für die „Diepholz Card“

Aus für die „Diepholz Card“

Kommentare