Bürgermeister und GSR würdigen herausragende Leistungen im Rathaus

Sportlerin des Jahres peilt Weltmeisterschaft an

+
Bürgermeister Andreas Bovenschulte (r.) und Wolfgang Schaumann (2.v.l.) küren Sandra Ehlers vom SC Weyhe (l.) zur Sportlerin des Jahres, Mona Hundrieser (3.v.l.) und Isabell Ewald (SV Kirchweyhe) zu Trainerinnen des Jahres und Thomas Schmelzer (SC Weyhe, 3.v.r.) zum Sportler des Jahres.

Weyhe - Von Sigi Schritt. Sandra Ehlers und Thomas Schmelzer heißen die beiden Triathleten vom SC Weyhe, die Bürgermeister Andreas Bovenschulte und Wolfgang Schaumann vom Gemeindesportring (GSR) am Donnerstagabend zu Sportlern des Jahres gekürt haben.

Sandra Ehlers knüpfte an ihre sportlichen Erfolge vom Vorjahr an, für die sie bereits Anfang des Jahres von dieser Zeitung, der Kreissparkasse und dem Kreissportbund ebenfalls zur Sportlerin des Jahres gekürt worden war. Die 38-Jährige, die in der Klasse 35 startet, gewann unter anderem die deutsche Meisterschaft in der Kurzdistanz und wurde Vizemeisterin in der Langdistanz. Bei den Landesmeisterschaften am Silbersee in Stuhr belegte sie den zweiten Platz. Trotz ihres 40-stündigen Vollzeitjobs findet die Angestellte Zeit zum Trainieren. 2016 möchte sie den Ironman-Wettkampf in Schweden mit einer Platzierung absolvieren, die zur Teilnahme an der Weltmeisterschaft (WM) in Hawaii berechtigt.

Beim Wasserstadt-Quadrathlon in Hannover-Limmer, der zugleich als deutsche und Weltmeisterschaft ausgetragen wurde, holte sich Thomas Schmelzer auf der Langdistanz den DM-Titel und zugleich WM-Bronze in seiner Altersklasse. Der 56-Jährige berichtet, dass er zwei neue Hüftgelenke habe und er froh sei, sich überhaupt bewegen zu können. „Deshalb habe ich viel Freude am Sport.“ Er will weitermachen: „Ich möchte Bewegungsabläufe in den Wechselzonen optimieren, um Zeit etwa beim Ausziehen des Neopren-Anzugs zu gewinnen.“

Ein Video, unterlegt mit dem Hit „Ain't Nobody“ von Felix Jaehn, gab den Zuschauern einen Einblick in den Rhönradsport, der laut den frisch gebackenen Trainern des Jahres, Mona Hundrieser und Isabell Ewald (Sportvereinigung Kirchweyhe), eine Mischung aus Kraftsport, Beweglichkeit und Eleganz ist. Das Duo führte zahlreiche Sportlerinnen zu Sieger-Plätzen bei den Landeswettbewerben und Lorena Hieke zum Sieg bei der DM. Damit löste sie das Ticket zur WM in den USA.

Sportlerehrung im Rathaus Weyhe

Wie lautet bei den C-Jugend-Korbballerinnen des TuS Sudweyhe, der neuen Mannschaft des Jahres, das Geheimnis des Erfolgs? „Wir haben kaum ein Spiel verloren“, antwortet Charlotta Kehlenbeck. „Seit der E-Jugend spielen wir zusammen. Wir sind wie eine Familie und können uns daher auch bestens aufeinander verlassen“, sagt die 16-Jährige.

Unter den Nominierten und für herausragende Leistungen geehrte Sportler stellte der Gemeindesportring erstmals auch die in den Vordergrund, die mit einer Beeinträchtigung umgehen: eine Trampolin-Gruppe des TSV Melchiorshausen. Übungsleiterin Birgit Sündermann: „Das klappt gut. Probiert es aus.“

Mehr zum Thema:

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Kommentare