Vandalismus-Spuren

Bolzplatz an der Grundschule Erichshof wird zum Kleinspielfeld

+
Weder fertig noch eingeweiht: Ungebetene Gäste haben bereits Vandalismus-Spuren auf dem Kunstrasenplatz hinterlassen. Deshalb bleibt das ehemalige Bolzplatz-Areal geschlossen.

Erichshof - Von Sigi Schritt. Mit einem großen Aufwand verwandelt die Gemeinde den Bolzplatz an der Erichshofer Grundschulhalle in ein funktionales Kleinspielfeld.

Im Rahmen von Bodengutachten hatten die Experten zum Beispiel die Durchlässigkeit geprüft, berichtet Astrid Bruns vom Fachbereich Bau- und Liegenschaften. Es kam heraus, dass Drainage- und Entwässerungsleitungen eingebaut werden müssen, außerdem war die Verlegung von Regen- und Abwasserschächten erforderlich. Unterm Strich wird die Gemeinde rund 120.000 Euro ausgeben, kündigt die Verwaltungsmitarbeiterin an. 

Die Erst- bis Viertklässler bekommen die Möglichkeit, auf dem 500 Quadratmeter großen Feld Fuß- und Basketball zu spielen. Hohe Zäune begrenzen das Areal. Da ungebetene Gäste Vandalismus-Spuren hinterlassen haben, entschied die Verwaltung, das Feld künftig nur zu den Schulzeiten zu öffnen. Das beliebte Kicken am Wochenende gibt es nicht mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Holz- oder Steinhaus - Wo liegen die Stärken?

Holz- oder Steinhaus - Wo liegen die Stärken?

Königsschießen in Twistringen 

Königsschießen in Twistringen 

Die neuen Eyeliner-Varianten

Die neuen Eyeliner-Varianten

Bauernhofquiz in Oerdinghausen

Bauernhofquiz in Oerdinghausen

Meistgelesene Artikel

Twistringen hat einen neuen König: Dieter Kathmann erzielt 20 Ringe

Twistringen hat einen neuen König: Dieter Kathmann erzielt 20 Ringe

Vom Line-up bis zum Wetter: Beim 23. Neuenkirchener Open Air stimmt alles

Vom Line-up bis zum Wetter: Beim 23. Neuenkirchener Open Air stimmt alles

Stromverteilung brennt in Brinkum 

Stromverteilung brennt in Brinkum 

Feldbrand in Drentwede - Schnelles Eingreifen verhindert Großfeuer

Feldbrand in Drentwede - Schnelles Eingreifen verhindert Großfeuer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.