Bildhauersymposium und „Skulptura“ locken am Wochenende an die Mühle

Blick über Künstlerschultern

+
Alter Symposiumshase: Stefan Vogt macht auch in diesem Jahr wieder mit.

Sudweyhe - Das Material, das sie verwenden, ist unterschiedlich: Holz, Stein, Metall, Papier.

Doch die 15 Künstler, die sich am kommenden Wochenende, 6. und 7. Juni, an der Wassermühle zum jährlichen Bildhauersymposium treffen, arbeiten alle zum gleichen Thema. In diesem Jahr lautet es „verspielt“. Seit zwölf Jahren veranstaltet die Gemeinde mit dem Verein „Kunst in der Provinz“ den zweitägigen Workshop. Und auch in diesem Jahr können Interessierte den Schaffenden am Sonnabend und Sonntag, jeweils von 11 bis 17 Uhr, über die Schulter schauen. „Aus Erfahrung lässt sich sagen: Es werden viele beeindruckende Werke entstehen, die das Thema verarbeiten“, sagt Rathausmitarbeiterin Annika Hinz. Das Publikum sieht den Arbeitsfortschritt ebenso wie die Methoden der Kreativen.

Parallel zum ersten Symposiumstag im Mühlengarten wird am Sonnabend um 15 Uhr auf dem Mühlenboden die Ausstellung „Skulptura“ eröffnet. Zu sehen sind die Werke, die im vergangenen Jahr zum Thema „Wandlung“ entstanden sind an der Wassermühle. Die zweite Bürgermeisterin Ingrid Söfty begrüßt die Gäste, Carmen Finkenstädt von „Kunst in der Provinz“ führt in das Thema der Schau ein. Musikalisch umrahmt die Rothaus-Schülerin Leonie Richter die Vernissage am Piano. Die „Skulptura“ ist bis zum 12. Juli zu sehen, sonnabends von 15 bis 18 Uhr sowie sonn- und feiertags von 11 bis 17 Uhr.

pk

Mehr zum Thema:

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Kommentare