Rund 350 kleine und große Teilnehmer

Besucherrekord beim Laternenfest in Lahausen

+
Die meisten Sprösslinge sind in Lahausen mit selbst gebastelten Laternen unterwegs. 

Lahausen - Es mag am schönen Spätsommerwetter gelegen haben oder an ebenso schönen Erinnerungen an die bisherigen Lichterfeste, dass sich am Freitagabend rund 350 Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern in Lahausen trafen – und damit für einen Besucherrekord sorgten. Das Gelände der Schützenhalle mit der großen Wiese dahinter erwies sich erneut als idealer Treffpunkt.

Von Einsatzfahrzeugen der örtlichen DLRG und Feuerwehr begleitet, machten sich die Teilnehmer auf ihre Tour durch das östliche Lahausen. Rolf Plagge war wieder dabei und sorgte für die musikalische Unterstützung. Viele Anwohner hatten ihre Vorgärten geschmückt und erfreuten damit die Laternenträger. Auffällig: Die meisten Laternen waren selbst gebastelt, zum größten Teil war das im Kindergarten geschehen.

Als der lange Zug nach einer guten Stunde wieder am Schützenplatz eintraf, warteten bereits Bratwürste und kühle Getränke auf die Sprösslinge und ihre Begleiter. Glühwein und Kinderpunsch waren bei diesem Wetter allerdings nicht der Renner. Das Lagerfeuer inmitten der Bogenschießwiese bildete wieder einen Magneten für die Kleinen. Sie empfanden es als eine Art „Osterfeuer im Kleinformat“. Die Laternen leuchteten immer noch, schließlich waren nahezu alle batteriebetrieben.

Das Team der Lahauser Ortsvereine, immerhin fast 20 Personen, hatte an alles gedacht, und die Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Lahauser Schule bewährte sich wieder einmal. Schon jetzt steht fest, dass der Reinerlös der Schule zugute kommen soll. -

wm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Hommage an Heinz Erhardt im Varreler Küsterhaus

Hommage an Heinz Erhardt im Varreler Küsterhaus

475 Kindergartenplätze in Diepholz 

475 Kindergartenplätze in Diepholz 

„Aus dem Schatten der Sucht treten“

„Aus dem Schatten der Sucht treten“

Niedersachsen fördert Klinik Bassum mit 1,5 Millionen Euro

Niedersachsen fördert Klinik Bassum mit 1,5 Millionen Euro

Kommentare