Aufstellen des Maibaums in Lahausen

Besucher halten Luft an

+
Wer sieht ihn? Am Aufstellen der Maibaums in Lahausen war auch Weyhes Bürgermeister Andreas Bovenschulte beteiligt.

Lahausen - Ohne den Maibaum am Spieker gibt es für viele Mitglieder der Lahauser Ortsvereine keinen Maifeiertag. Inzwischen herrscht beim Baumschmücken schon fast die gleiche Begeisterung wie beim Aufstellen selbst. Schier unerschöpflich ist der Buchs-Vorrat in Jörg Niemeyers Garten, der für die lange Girlande benötigt wird.

Rund 20 fleißige Damen und Herren hatten den Buchs zugeschnitten, den die Kranzbinder dann auf die lange Leine flochten. Gekrönt haben die Helfer den Stamm mit einem mit Girlanden verzierten Kranz sowie mit einem kräftigen Birkenzweig, den sie an die Stammspitze schraubten. Dabei waren sie in diesem Jahr etwas zu sorglos gewesen, so dass sich die Verschraubung löste, als der Maibaum schon in der Buchse steckte und verkeilt war. Die Folge: Der Birkenstamm neigte sich ein wenig. „Das ist jetzt ein neues Lahauser Design“, versicherte einer der vielen Zuschauer, die zu der Zeremonie gekommen waren.

Zunächst hatten Besucher den auf Böcken gelagerten Stamm bewundert und dann mit den kräftigen Herren mitgefiebert, die das Prachtexemplar an Kreuzen anhoben. Derweil sorgten andere dafür, dass der Stamm nicht über die Bodenbuchse hinausgeschoben wurde. Während die Helfer den Maibaum in die Höhe beförderten, hielten die Besucher die Luft an.

Nachdem der Stamm schließlich in die Buchse geflutscht war, wurde er festgekeilt. Fredy Huntemann, Sprecher der Lahauser Vereine, begrüßte die vielen Besucher und bedankte sich bei den Helfern. Danach stimmten die Lahauser Dorfmusikanten gemeinsam mit den Gästen das traditionelle „Der Mai ist gekommen“ an.

bt

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Zittern bis zur letzten Sekunde

Zittern bis zur letzten Sekunde

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Meistgelesene Artikel

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Theaterabend wird zum Stehempfang

Theaterabend wird zum Stehempfang

Millionen für eine attraktive Diepholzer Innenstadt

Millionen für eine attraktive Diepholzer Innenstadt

Kommentare