Ehrung der Sportler des Jahres im Rathaus / „Spannende Leistungen“

Besondere Wertschätzung

+
Die Korbball-A-Jugend des TuS Sudweyhe ist Mannschaft des Jahres. ·

Leeste - „Sportliche Leistungen dienen nicht nur der Profilierung, sondern haben auch einen sozialen Charakter“, findet der Erste Gemeinderat Weyhes, Andreas Bovenschulte. Dieser Aspekt des Sports kam bei der Sportlerehrung am Donnerstag im Rathaus voll zum Tragen: Weyher Leistungsträger unterschiedlicher Sportarten erfuhren Anerkennung und kamen miteinander in Berührung.

Eine besondere Wertschätzung kam dem Triathleten Maik Schindler, der Kunstturnerin Lena Kornetzky, der Korbball-A-Jugend des TuS Sudweyhe sowie den Guides und Trainern des blinden Triathleten Nick Hämmerling – Horst Wittmershaus, Thomas Schmelzer, Benjamin Koc und Marcus Sommerfeld – zugute: Sie erhielten Auszeichnungen als Weyhes Sportler des Jahres.

Wolfgang Schaumann, Vorsitzender des Gemeindesportrings Weyhe (GSW), war bester Laune: „Die Sportlerehrung ist für mich eine schöne Veranstaltung. Alles ist ungezwungen, und die Sportler sind freudiger Erwartungen.“ Gemeinsam mit Bovenschulte, der allen verdienten Sportlern Medaillen und den Sportlern des Jahres Trophäen überreichte, nahm Schaumann die Ehrungen vor.

„Weyhe ist bei der sportlichen Infrastruktur gut dabei. Ohne die reichhaltigen Angebote, Sport zu machen, wäre die Gemeinde um vieles ärmer“, erklärte Bovenschulte in seinen einleitenden Worten. Auch das Engagement der Ehrenamtlichen in den Vereinen würdigte der Erste Gemeinderat.

„Sportlicher Erfolg ist eine Symbiose vieler Kräfte in den Vereinen“, schloss sich Schaumann an, der vor allem die sportliche Vielfalt schätzt: „Die unterschiedlichen Leistungen, die hier geehrt werden, sind spannend.“ Die Bandbreite reichte von Korb- und Volleyball über Kunst- und Rhönradturnen bis hin zu Triathlon sowie Behinderten- und Motorbootsport.

Ganz klar im Mittelpunkt standen aber Lena Kornetzky (SV Kirchweyhe) und Maik Schindler (Sportclub Weyhe). Während die Auszeichnung für den Triathleten ein Novum war, wurde die Kunstturnerin bereits zum zweiten Mal Sportlerin des Jahres. „Es ist schön, dass die Arbeit des Jahres gewürdigt wird“, sagte Kornetzky. Dreimal in der Woche steht die 18-Jährige in der Turnhalle. Der Lohn waren in diesem Jahr ein Vizetitel auf Landesebene und ein erster Platz für ihre Geräteturn-Kür beim Internationalen Deutschen Turnfest in Mannheim.

Eine Saison nach Maß legte auch Maik Schindler hin. Beim Ironman in Frankfurt schaffte der Triathlet des SC Weyhe einen vierten Platz bei der Europameisterschaft der Altersklasse 25. Mit unter neun Stunden für 3,8 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen qualifizierte sich der Bremer damit für den legendären Ironman auf Hawaii. Diesen beendete er als respektabler 25. seiner Altersklasse. „Diese Auszeichnung ist die Sahnehaube auf der Cremetorte dieses Jahres, sie ist ein Zeichen der Wertschätzung der Gemeinde Weyhe“, meinte Schindler und ließ die sportlichen Eindrücke des Jahres Revue passieren: „In Frankfurt hatte ich die beste Leistung, aber Hawaii ist emotional unschlagbar.“

Auf spannende Erlebnisse blicken auch die anderen geehrten Triathleten des SC Weyhe zurück, allen voran Nick Hämmerling: Der 27-Jährige ist von Geburt an blind. Mithilfe seiner Guides und Trainer kann er aber an Triathlons teilnehmen. „Wenn wir mit Nick unterwegs sind, muss die Abstimmung da sein. Man muss auf jeden Maulwurfshügel achten, um Stürze zu vermeiden. Mit der Zeit entsteht eine eigene Sprache“, erklärte Schmelzer. So kann Hämmerling bereits Erfolge vorweisen: Beim Paratriathlon in Hamburg eroberte er in Begleitung von Wittmershaus einen zweiten Platz bei den Sehbehinderten. · tk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

So wird die Kartoffel zum Topmodel

So wird die Kartoffel zum Topmodel

Das BMW 2er GranCoupé im Test

Das BMW 2er GranCoupé im Test

Dank Haaland-Doppelpack: BVB bezwingt PSG und Tuchel

Dank Haaland-Doppelpack: BVB bezwingt PSG und Tuchel

Norbert Röttgen: "Es geht um Positionierung der CDU"

Norbert Röttgen: "Es geht um Positionierung der CDU"

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr eilt zu einem Gasleck - Energieversorger findet schnell den Fehler

Feuerwehr eilt zu einem Gasleck - Energieversorger findet schnell den Fehler

Decathlon kann kommen, doch Stadt Delmenhorst klagt dagegen

Decathlon kann kommen, doch Stadt Delmenhorst klagt dagegen

Niels Thomsen überreicht Rathaus-Schlüssel an Stephan Korte

Niels Thomsen überreicht Rathaus-Schlüssel an Stephan Korte

Puccini, Verdi und Mozart als Rockstars

Puccini, Verdi und Mozart als Rockstars

Kommentare