Neue Lichter erleuchten Kirchweyhes Mitte

Neue Strahlkraft verleiht Marktplatz mehr Pep

+
Sind von der neuen Beleuchtung des Marktplatzes beeindruckt (v.l.): Klaus Husmann (Kreissparkasse), Oliver Christen (Lichtplaner), Dennis Sander (Wirtschaftsförderer), Markus Pick (Kreissparkasse) und Bürgermeister Andreas Bovenschulte.

Weyhe - Zusammen mit Wirtschaftsförderer Dennis Sander, Lichtplaner Dipl.-Ing. Oliver Christen sowie Klaus Husmann und Markus Pick von der Kreissparkasse überzeugte sich am Mittwoch Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte vom Ergebnis der Veränderungen am Weyher Marktplatz.

Das Projekt sah Maßnahmen vor, um den Platz „aufzuhübschen“ und die Aufenthaltsqualität weiter zu steigern. Die alten Bäume wurden gegen neue ausgetauscht, denen ein größerer Wurzelraum gegeben wurde.

Auch das Mobiliar ist neu: Am Platzrand stehen jetzt neue Bänke und Mülleimer. Später werden möglicherweise die Bäume den Platz dominieren, doch gegenwärtig erzielt zweifellos die Beleuchtung den größten Effekt. „Etwas mehr Pep“ hatte sich der Bürgermeister gewünscht, und sein Wunsch ging in Erfüllung: Christen ist es in sehr kurzer Zeit gelungen, ein Konzept zu realisieren, von dessen Ergebnis am Mittwoch alle begeistert waren.

Beleuchtet wird nicht nur der Platz, sondern auch das umliegende Gelände. Trotzdem könnten die Stromkosten um bis zu 50 Prozent gesenkt werden, so Christen. 25 Bodenstrahler wurden eingebaut, die in wechselnden Farben leuchten können. Vorwiegend sollen sie ein beruhigendes Weiß ausstrahlen, doch bei besonderen Anlässen könnten sie langsam ihre Farben ändern. „Aber das soll keine Disco werden“, fügte Christen hinzu.

Grafische Muster auf dem Pflaster

Zusätzlich werfen vier Säulen grafische Muster auf das Pflaster. Diese sind ebenfalls veränderbar und können an die jeweiligen Veranstaltungen angepasst werden. Beispielsweise könnte der bevorstehende „Weyhnachtsmarkt“ dadurch noch effektvoller gestaltet werden.

An den Kosten ist die Gemeinde mit rund 200.000 Euro beteiligt. Weitere Kosten habe die Kreissparkasse übernommen, dankte Bürgermeister Bovenschulte. Dazu erklärte Klaus Husmann, die KSK habe sich gerne an diesen Kosten beteiligt, um die „Strahlkraft“ des Platzes zu erhöhen. Er habe die Animation schon im Vorfeld anschauen dürfen und sei damals schon davon begeistert gewesen.

bt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Hommage an Heinz Erhardt im Varreler Küsterhaus

Hommage an Heinz Erhardt im Varreler Küsterhaus

475 Kindergartenplätze in Diepholz 

475 Kindergartenplätze in Diepholz 

„Aus dem Schatten der Sucht treten“

„Aus dem Schatten der Sucht treten“

Niedersachsen fördert Klinik Bassum mit 1,5 Millionen Euro

Niedersachsen fördert Klinik Bassum mit 1,5 Millionen Euro

Kommentare