Gedenken an den 8. Mai 1945

Ein Tag der Befreiung

+
Hermann Greve (r.) ordnet den Gedenktag historisch ein. Vor 73 Jahren endete der Zweite Weltkrieg.

Weyhe - „Der 8. Mai 1945 war eine Befreiung“, bilanzierte Gemeindearchivar Hermann Greve am Dienstagabend bei einer Gedenkveranstaltung zum Kriegsende vor 73 Jahren. Gerade für die KZ-Insassen, inhaftierte Widerständler, Sozialdemokraten und die demokratische Nachkriegsgeneration sei der Sieg über die Wehrmacht und den Nationalsozialismus wahrlich eine Loslösung vom faschistischen Hitler-Regime gewesen.

Die Weyher Jusos hatten in Kooperation mit dem SPD- Ortsverein zu der Gedenkveranstaltung am Denkmal „Gegen das Vergessen“ für alle Opfer des Nationalsozialismus am Weyher Rathaus aufgerufen. „Ich erinnere mich noch, dass unsere Elterngeneration diese Niederlage als solche auch wahrnahm und überhaupt nicht als Befreiung ansah“, fuhr Greve fort. 

Diese neue Lesart habe erst mit dem sechsten Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker an Prominenz und Popularität gewonnen. Eine kleine Schar lauschte aufmerksam den Worten des Gemeindearchivars. Unter der Überschrift „Was hatten die Themen Krieg und Befreiung für eine Bedeutung für die hiesige Bevölkerung“, verwies Greve auf das Leid der Zwangsarbeiter in der Gemeinde. 

Offene Diskussion

In lockerer Atmosphäre entwickelte sich aus dem Redebeitrag eine offene Diskussion. Wortbeiträge von Ratsherr Rainer Zottmann um Tendenzen der Vätergeneration, die Schuld von sich zu weisen, animierten auch zwei anwesende Zeitzeugen, ihre ganz persönlichen Erlebnisse mit den Zuhörern zu teilen.

„Das war schon besonders beeindruckend“, fand auch Juso-Neumitglied Ben Gattermann. Dem Abiturienten sind der Zweite Weltkrieg und seine Folgen rund um Flucht und Vertreibung bislang nur aus Schulbüchern bekannt gewesen. Die Erfahrbarkeit des Krieges anhand von realen Zeitzeugenberichten sei für ihn bewusstseinserweiternd gewesen. Am Ende der Veranstaltung legten alle Teilnehmer eine weiße Rose als Zeichen des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus und in Erinnerung an Hans und Sophie Scholl nieder.

sia

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Siegerin Kerber lobt Vogel - Lange & Eishockey-Team geehrt

Siegerin Kerber lobt Vogel - Lange & Eishockey-Team geehrt

Weihnachtsbaumverkauf in Westeresch

Weihnachtsbaumverkauf in Westeresch

Nikolausmarkt in Bücken

Nikolausmarkt in Bücken

Weihnachtsmarkt in Blender

Weihnachtsmarkt in Blender

Meistgelesene Artikel

Künstler Kani Alavi bringt Stele zum „Weihnachtsspektakel“ der Firma Video-Art mit

Künstler Kani Alavi bringt Stele zum „Weihnachtsspektakel“ der Firma Video-Art mit

Millionenprojekt: Quittek baut Appartementhotel in Leeste

Millionenprojekt: Quittek baut Appartementhotel in Leeste

Einheitliche Abwassergebühr beträgt künftig 2,96 Euro pro Kubikmeter

Einheitliche Abwassergebühr beträgt künftig 2,96 Euro pro Kubikmeter

Nutria-Gänge beschädigen Weyher Deich

Nutria-Gänge beschädigen Weyher Deich

Kommentare