Bauvergabe mit grünem Rahmen

Medizin-Schwerpunkt und Wohngebiet wachsen im Leester Ortskern

An der Hildegard-von-Bingen-Straße entstehen Wohnungen und medizinische Angebote: (v.l.) Daniel Thomas (Physiotherapeut), Christian Silberhorn (Stadtplaner), Jürgen Bührmann (Pro-Plan) und Anke Niemann (Architektin).
+
(v.l.) Daniel Thomas (Physiotherapeut), Christian Silberhorn (Stadtplaner), Jürgen Bührmann (Pro-Plan) und Anke Niemann (Architektin) stehen am Henry-Wetjen-Platz.

Südlich des Henry-Wetjen-Platzes in Leeste entsteht ein „grüner Medizinschwerpunkt mit moderner Wohnbebauung“.

Leeste - Von den Fortschritten am Henry-Wetjen-Platz berichtete Weyhes Gemeinde-Pressesprecher Sebastian Kelm am Donnerstag. Die Verwaltung informierte vor Ort über Stand und Fortschritt des Projekts. „Es ist ein Cluster“, ergänzte Christian Silberhorn, Stadtplaner für die Gemeinde.

Die Möglichkeiten der Verwebung zwischen ökologischen Gesichtspunkten – wie beispielsweise Anpflanzung von Bäumen – und der Einbindung städtebaulicher Förderung seien dort „sehr gut deutlich“. So entstünden alleeartige Straßenzüge integriert in die Wohnbebauung. Teilweise sei die Anpflanzung von Gehölzen als Auflage in die jeweiligen Bebauungspläne eingeflossen.

Die Gemeinde plane das Bauvorhaben an der Hildegard-von-Bingen-Straße als Ergänzung des medizinischen Quartiers. Aktuell stehe das Baugebiet „im Zeichen der Ansiedlung“ für Praxen und Gesundheitsdienstleister, so Silberhorn. Dazu zählen bereits ein Optiker, das Ärztehaus, ein Pflegeheim sowie ein Augenzentrum.

Baustart ist nach den Sommerferien

An der neuen Adresse Hildegard-von-Bingen-Straße 11 stehen derweil Projektentwickler Anke Niemann und Eike Kastens vom Unternehmen „Baucom“ mit ihrem 2277 Quadratmetern großen Vorhaben „Hilde XI“ in den Startlöchern. „Baustart ist nach den Sommerferien“, schätzt Niemann. Momentan hänge die Bearbeitung der Baupläne bei den Prüfstatikern. Errichten wollen die Planer ein Drei-Giebel-Gebäude mit Wohneinheiten und Gewerbe im Erdgeschoss.

Die Wohnungen werden laut Niemann 49 bis 155 Quadratmeter groß, umfassen zwei bis fünf Zimmer und haben jeweils einen Tiefgaragenplatz sowie einen Keller. Der sommerliche Wärmeschutz werde mit eingefassten Balkonen erreicht. Eine Wärmepumpe sowie eine Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach versorgen das Gebäude. Gewerbe und Wohnungen sollen durch separate Eingänge verbunden werden, und ein Fahrstuhl fahre bis in das Parkgeschoss, schwärmen die Projektentwickler.

Fest stehe bereits, dass in das Erdgeschoss der Physiotherapeut Daniel Thomas mit seinem Unternehmen und den bisher sieben Mitarbeitern einzieht. Er mietet in der „Hilde XI“ rund 700 Quadratmeter und will dort den „klassischen Gesundheitstrainingsbereich“ anbieten, sagte Thomas. Eine Salzgrotte komme noch hinzu, so der Investor, der bisher noch an der Hauptstraße 12 residiert.

Miet- und Kaufinteressenten könnten sich melden

Alle Wohneinheiten hingegen werden zunächst als Verkaufsfläche angeboten, so Architektin Niemann. „Wir gehen davon aus, dass viele Käufer vermieten werden.“ Miet- und Kaufinteressenten könnten sich bei „Baucom“ melden und vermittelt werden.

Zu schaffen mache den Projektentwicklern der anhaltende Baustoffmangel auf dem Markt. „Vor sechs bis acht Wochen ist diese Situation noch unvorstellbar gewesen“, sagte Kastens. Der Planungsaufwand bei der Material-Beschaffung habe sich enorm verändert. „Vor einiger Zeit hat man mit Material für Baustellen monatsweise geplant, heute halbjahres- oder gar jahresweise.“

Verzögerungen beim Bau erwartet Kastens jedoch nicht. „Es ist schwieriger, Baustellen am Laufen zu halten, aber wir haben genug Material.“

Umrahmt wird das Baustellenensemble von einer Allee mit 12 bis 14 Meter breiten Straßen. Jürgen Bührmann vom Unternehmen „ProPlan“ freut sich, dass die Straßenbäume und die Bepflanzung bereits eingebracht sind. Bis jetzt säumen 25 Amber-Bäume, 12 Winterlinden und jede Menge Erlen die Parkstraße umzu. Die Bäume sollen später mit wechselfeuchten Böden klarkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Meistgelesene Artikel

Asendorf: Biker (24) prallt gegen Baum – schwer verletzt

Asendorf: Biker (24) prallt gegen Baum – schwer verletzt

Asendorf: Biker (24) prallt gegen Baum – schwer verletzt
Gemeinschaftspraxis Both/Könenkamp eröffnet im Juli in Sulingen

Gemeinschaftspraxis Both/Könenkamp eröffnet im Juli in Sulingen

Gemeinschaftspraxis Both/Könenkamp eröffnet im Juli in Sulingen
Die Filter funktionieren noch –Wiehe-Bad in Bruchhausen-Vilsen gerettet

Die Filter funktionieren noch –Wiehe-Bad in Bruchhausen-Vilsen gerettet

Die Filter funktionieren noch –Wiehe-Bad in Bruchhausen-Vilsen gerettet

Kommentare