Aktualisiert: Leiche stammt aus Landkreis Diepholz 

Störungen auf Bahnstrecke zwischen Kirchweyhe und Syke 

Kirchweyhe - Aufgrund eines Leichenfunds im Gleisbett bei Kirchweyhe wurde die Bahnstrecke in diesem Bereich am Donnerstagmorgen gesperrt. 

Betroffen war die Bahnverbindung zwischen Osnabrück und Bremen. Züge aus Osnabrück endeten ab 6.40 Uhr in Bassum und fuhren zurück nach Osnabrück, hieß es auf bahn.de. Ein Busnotverkehr wurde zwischen dem Bremer Hauptbahnhof und Syke mit 3 Bussen eingerichtet. Der erste Bus sei um 8.10 Uhr ab Bremen gefahren.

Wie die Leiche dorthin gekommen ist, und ob es einen Unfall mit einem Zug gab, konnte ein Sprecher der Bahn am Morgen noch nicht mitteilen. „Die Untersuchungen der Polizei laufen“, erklärte der Pressesprecher. 

Aktualisierung: Die Polizei teilte am Mittag mit, dass die Leiche aus dem Zug heraus entdeckt wurde. Die Beamten untersuchen nun, ob die tote Person, die aus dem Landkreis Diepholz stammt, durch einen Unfall starb.

Gegen 9.15 Uhr wurde die Strecke wieder freigegeben - es konnte allerdings weiterhin zu Verspätungen kommen. „Erfahrungsgemäß dauert es dann ein bis zwei Stunden, bis der Verkehr sich wieder eingependelt hat“, sagte der Bahnsprecher. 

Auf der Anzeigetafel im Bremer Hauptbahnhof wurde gegen 9.15 Uhr bekanntgegeben, dass die Streckensperrung aufgehoben wurde.  

Auf dieser Strecker fahren Züge der Nordwestbahn. 

jom

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Meistgelesene Artikel

Sportpark-Feuer: Jugendstrafen mit Bewährung 

Sportpark-Feuer: Jugendstrafen mit Bewährung 

Video: Wolf nahe einer Pferde-Koppel

Video: Wolf nahe einer Pferde-Koppel

Gunter Gabriel: „Die Vilser vertragen ungehobelte Sprüche“

Gunter Gabriel: „Die Vilser vertragen ungehobelte Sprüche“

Kommentare