Zufallsfund bei Feuerwehrübung

Diebes-Bulli aus Weyher Baggersee geborgen

+
Feuerwehr-Taucher stießen in Weyhe auf diesen gestohlenen Bulli.

Weyhe - Was macht ein VW Bulli im Baggersee „Blauer Werder“ am Gehrlandsweg? Taucher der Berufsfeuerwehr Bremen stießen bei einer Übung auf das versunkene Fahrzeug. Die Polizei weiß inzwischen, dass Bulli und Kennzeichen gestohlen wurden.

Bei einem Tauchgang am Mittwoch fanden die Wehrleute gegen 11.30 Uhr den Bulli und sorgten für die Bergung. Im Anschluss riefen die Beamten die Polizei, die Ermittlungen aufnahmen. Es stellte sich heraus, dass der Bulli im Juni 2015 in Bremen und die Kennzeichen im August 2015 in Oyten gestohlen wurden.

Im Innenraum des Bullis stießen die Polizisten schließlich auf drei Zigarettenautomaten und einen Tresor. Weitere Hintergründe zu dem Fahrzeug und den Fundstücken sind derzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Bulli-Fund in Weyher Baggersee

Mehr zum Thema:

Mann fährt in Menschengruppe in Heidelberg - Polizei schießt

Mann fährt in Menschengruppe in Heidelberg - Polizei schießt

Bayern deklassiert HSV mit 8:0 - Auch Leipzig und BVB siegen

Bayern deklassiert HSV mit 8:0 - Auch Leipzig und BVB siegen

Wellinger und Eisenbichler jubeln bei Skisprung-WM

Wellinger und Eisenbichler jubeln bei Skisprung-WM

Premiere von "O sole mio" in Weseloh

Premiere von "O sole mio" in Weseloh

Meistgelesene Artikel

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

Leester Händler ziehen Bilanz: Neue Sterne und restaurierte Hütten

Leester Händler ziehen Bilanz: Neue Sterne und restaurierte Hütten

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

„In freiem Fall stürzte der Pilot aus 6 000 Metern Höhe herab“ – ohne Fallschirm

„In freiem Fall stürzte der Pilot aus 6 000 Metern Höhe herab“ – ohne Fallschirm

Kommentare