Letzte Veranstaltung für Gasthaus Amelung in Leeste

Aufmucken vor dem Gasthaus-Abriss

+
Die Rückseite des ehemaligen Gasthauses Amelung: Hier spielen am Sonnabend drei Bands.

Leeste - Von Sigi Schritt. Bevor das Gasthaus Amelung in Kürze abgerissen wird, setzt die Gemeinde dort am kommenden Samstag, 16. September, die Konzert-Reihe „Aufmucken gegen rechts“ fort. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die Gemeindeverwaltung will laut Kulturbeauftragten Tina Fischer ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit, Gewalt und Rassismus setzen und erwartet 400 junge Zuhörer. „Weyhe ist eine bunte Gemeinde, hier werden Werte wie Toleranz und Offenheit gegenüber Menschen unterschiedlicher Kulturen groß geschrieben.“

Das Konzert ist Tradition: War in den vergangenen Jahren die Mehrzweckhalle auf der Zentralen Sportanlage Ort des Geschehens, spielten Bands zuletzt auf dem Parkplatz der ehemaligen Diskothek Maddox. Nun reiht sich die ehemalige Gaststätte an der Leester Straße ein. Damit die drei Bands auftreten können, werden der Innenhof und Garten rechtzeitig hergerichtet.

Die Bremer Band „Dare Deep“ eröffnet das Konzert. Die vier Musiker Timo (Bandleader, Gesang, Gitarre), Steffen (Gesang, Bass), Tim (Keyboard, Samples) und DJ Ataxy (Gesang, Schlagzeug) spielen Stücke zwischen Hip-Hop, Gitarrenrock und Elektro.

Nach einer Stunde übernimmt die Formation „The 6th son of Anderson Lee“ die Bühne. Es handelt sich um die neue Band von Nils Neumann (Schwarz auf Weiß). „Sein Album ,Bangkok’ erinnert mehr an den Soundtrack eines kalifornischen Roadmovies, als an das norddeutsche Landleben. Die Gitarren stehen bei ihm immer im Vordergrund, rhythmisch zieht er alle Register, vom Schellenkranz über Bongos bis zur Kuhglocke.“

Sie haben schon mal in Weyhe gespielt und sind ab 22 Uhr dran: Alex Skipka (Gesang), Ole Janßen (Gitarre, Keys, Gesang), Christoph Endrigkeit (Gitarre, Gesang) und Jannik Ost (Schlagzeug, Gesang). Ihre Band Faakmarwin präsentiert eine Mischung aus Deutsch-Rap und Indie-Pop. Die Musiker spielten bereits im Schlachthof und auf dem Deichbrand-Festival.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bitterer Abend: Besiktas-Routiniers schlagen RB Leipzig 2:0

Bitterer Abend: Besiktas-Routiniers schlagen RB Leipzig 2:0

Real und Ronaldo zu stark für tapfere Dortmunder

Real und Ronaldo zu stark für tapfere Dortmunder

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Meistgelesene Artikel

Breitband-Ausbau: Kosten für eigenes Netzwerk im Kreis verdoppeln sich

Breitband-Ausbau: Kosten für eigenes Netzwerk im Kreis verdoppeln sich

Fahrbahn fertig, Arbeit an den Brücken dauert an

Fahrbahn fertig, Arbeit an den Brücken dauert an

637. Großmarkt: Schon Bewerbungen für 2018

637. Großmarkt: Schon Bewerbungen für 2018

Kommentare