Aufmarsch am Montag am Bahnhof

„Rechte vollständig isoliert“

+
Für Bürgermeister Andreas Bovenschulte war der kleine Aufmarsch von Rechten am Montag in Kirchweyhe Beleg dafür, dass Neonazis in Weyhe keine Chance haben. Archivfoto: Schritt

Kirchweyhe - 15 Personen, die die Polizei dem rechten Spektrum zuordnet, haben am Montag einen Aufzug zum Todestag von Daniel S. veranstaltet. Nach Angaben der Inspektion Diepholz trafen sie sich gegen 18.30 Uhr auf dem Marktplatz und marschierten anschließend mit Fackeln und Schildern zum Bahnhof. Die Weyher Beamten waren rasch mit zwei Streifen vor Ort und begleiteten den Spaziergang. Es kam laut Polizei zu keinen besonderen Vorkommnissen. Gegen 20 Uhr hätten die Personen den Bahnhof in eigenen Autos verlassen. Die Veranstaltung sei nicht angemeldet gewesen, es handelte sich um eine Spontanversammlung, sagte ein Sprecher auf Nachfrage.

„Die kleine Anzahl an Personen, die Kürze der Veranstaltung und die Geheimhaltung zeigen, dass die Rechten in Weyhe vollständig isoliert sind“, sagte Bürgermeister Andreas Bovenschulte. Der Versuch, den Jahrestag des Verbrechens zu instrumentalisieren, sei misslungen. „Und das ist auch gut so“, betonte der Verwaltungschef.

Daniel S. war vor drei Jahren bei Auseinandersetzung am Bahnhof so heftig getreten worden, dass er vier Tage später starb. Der Täter Cihan A. war vor zwei Jahren zu einer Jugendstrafe von fünf Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Rechte hatten den türkischen Migrationshintergrund des Täters zu propagandistischen Zwecken genutzt.

pk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Meistgelesene Artikel

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Kommentare