Arbeitgeber stellen Helfer frei: Achttägiger Einsatz in einem Camp bei Fallingbostel

Weyher DLRG-Mitglieder organisieren medizinische Versorgung für Flüchtlinge

+
Die Weyher DLRG-Mitglieder bilden mit anderen aus Bassum, Wildeshausen, Ganderkesee, Cloppenburg und Delmenhorst den Wasserrettungszug Oldenburger Land-Diepholz. Die Helfer trafen sich auf der Autobahnraststätte Langwedel.

Weyhe - Von Sigi Schritt. „Wir nennen sie nicht Flüchtlinge, sondern Gäste, und so gehen wir mit ihnen auch um.“ Achim Linka, technischer Leiter der DLRG Weyhe, berichtet von einem besonderen Einsatz in einem Flüchtlingscamp, der diesmal mit Wasserrettung nichts zu tun hat.

Mehrere Mitglieder aus der Wesergemeinde haben den Wasserrettungszug Oldenburger Land-Diepholz bei der Aufgabe unterstützt, die medizinische Versorgung in einer Kaserne bei Fallingbostel für 1220 Schutzsuchende sicherzustellen. Eine Woche lang haben die DLRG-Mitglieder den Ablauf der Untersuchungen koordiniert, wie man ihn aus einer Arztpraxis kennt. „Wir haben die Gäste registriert, Termine organisiert und bei Bedarf die Schutzsuchenden ins Krankenhaus gefahren, weil ein Mediziner Röntgenbilder haben wollte.“

Außerdem halfen die Weyher bei der Kleiderkammer aus: „Wir sortierten die vielen Spenden und sorgten für einen geregelten Einlass. Einige Gäste wollten mehrfach hinein, das ging natürlich nicht, weil andere noch gar nicht dran waren.“ Außerdem erledigten technisch versierte DLRG-Mitarbeiter Hausmeister-Arbeiten: „Sie haben beispielsweise Waschbeckenanschlüsse repariert.“

„Die Hilfe ist aber nur möglich gewesen, weil Arbeitgeber wie Daimler, Deutsche Bahn und die Agentur für Arbeit uns freigestellt haben“, so der technische Leiter. Dies sollte Schule machen.

Die DLRG-Mitglieder stünden für einen weiteren Einsatz erneut bereit, um zu helfen. Allerdings bedürfe es erneut einer Vorankündigung. „Denn wir müssen erneut und rechtzeitig mit den Arbeitgebern sprechen und abermals bitten, uns freizustellen“, sagt Linka.

UN: Zahl der Syrien-Flüchtlinge übersteigt 5-Millionen-Marke

UN: Zahl der Syrien-Flüchtlinge übersteigt 5-Millionen-Marke

Müntefering zur Türkei: "Der Angriff trifft nicht nur mich"

Müntefering zur Türkei: "Der Angriff trifft nicht nur mich"

Eine Reise nach Rom: Besuchen Sie die Hauptstadt Italiens

Eine Reise nach Rom: Besuchen Sie die Hauptstadt Italiens

Bilder aus der Sat. 1-Show: „Nacktes Überleben - Wie wenig ist genug?“

Bilder aus der Sat. 1-Show: „Nacktes Überleben - Wie wenig ist genug?“

Meistgelesene Artikel

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Kommentare