Aldi-Parkplatz noch ohne Bäume

Im Rahmen der Parkplatz-Neugestaltung auf dem Aldi-Areal Kirchweyhe ist der erste Bauabschnitt beendet. Viele Abstellflächen stehen den Autofahrern wieder zur Verfügung. Das Ratsmitglied Antje Sengstake (FDP) wundert sich, dass Bäume fehlen und stellte in einer Bauausschuss-Sitzung eine entsprechende Anfrage. Mittlerweile habe sie eine Antwort erhalten. Zunächst werde ein Parkplatz gepflastert, und erst in einem zweiten Schritt werden Bäume gepflanzt. Longinus Flenker, zuständiger Projektleiter bei Aldi, hatte angekündigt, dass „eine Durchgrünung“ ein fester Bestandteil der Planungen gewesen sei (wir berichteten). Die auf dem im Aldi-Markt vor Ort ausgehängten Lageplan dargestellten Bäume kommen im Zusammenhang mit der Baumaßnahme zur Anpflanzung, ergänzt Flenker. „Circa ein Viertel der hierfür vorgesehenen Pflanzinseln ist zurzeit erst angelegt, der Rest folgt. Erst nach vollständiger Fertigstellung werden dann aus Schutz vor Baustellenbeschädigung in einem Arbeitsgang die geplanten Bäume gepflanzt. Wir hoffen das die Jahreszeit es dann auch noch zulässt. Andernfalls würden wir um ein Anwachsen der Bäume zu gewährleisten in das vierte Quartal ausweichen.“

sie/Foto: Sigi Schritt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Wolf trabt auf Häuser zu: Ist das noch normales Verhalten?

Wolf trabt auf Häuser zu: Ist das noch normales Verhalten?

Coronavirus im Landkreis Diepholz: Sorglose Bürger gefährden andere

Coronavirus im Landkreis Diepholz: Sorglose Bürger gefährden andere

Mit Kindern durch die Corona-Krise – eine Expertin gibt Tipps für Eltern

Mit Kindern durch die Corona-Krise – eine Expertin gibt Tipps für Eltern

Stadt rechnet mit erheblichen Einbußen bei der Gewerbesteuer

Stadt rechnet mit erheblichen Einbußen bei der Gewerbesteuer

Kommentare