50-Jährigem gegen den Kopf getreten

Aggressiver Besucher trübt Stimmung bei Weyher Osterfeuer

+
Osterfeuer

Weyhe - Ein alkoholisierter 22 Jahre alter Mann aus Weyhe hat beim Osterfeuer zwei Personen verletzt. Nachdem er bereits des Platzes verwiesen wurde, kam er zurück und schlug einen 22-Jährigen. Danach trat er einem 50-Jährigen gegen den Kopf.

Der gesamte Vorfall begann gegen 0.50 Uhr, berichtete die Polizei am Dienstag. Es kam zu einem Streit zwischen mehreren Personen. Die Polizei reagierte schnell und sprach gegen alle Beteiligten einen Platzverweis aus.

Kurze Zeit später kehrte ein stark alkoholisierter, 22 Jahre alter Mann aus Weyhe zum Osterfeuer zurück. Es kam erneut zu einem Streit mit einem 21-Jährigen, in dessen Folge der Täter dem 21-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht verpasste.

Nachdem Besucher des Osterfeuers den 22-Jährigen festhielten, trat dieser um sich und traf dabei einen 50-jährigen Mann aus Weyhe am Kopf. Die beiden verletzten Personen konnten noch in der Nacht wieder nach Hause entlassen werden. Dem Täter droht jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung. Ansonsten verlief der Abend aus Sicht der Polizei friedlich.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Kommentare