„Wasser zieht mich an“: Lars Bierfischer aus Bruchhausen-Vilsen baut sieben Meter langes Fahrzeug

Er hat ein weiß-blaues Motorboot

+
Bald lässt Lars Bierfischer das 150 PS starke Boot zu Wasser. Danach will er die blaue Fläche dunkler lackieren. ·

Br.-Vilsen - Noch steht das Boot auf dem Trockenen, aber wenn sich Lars Bierfischer hinters Steuer setzt, kann er das Gefühl vom Seegang schon erahnen. Sanft schaukelt das Wasserfahrzeug im Wind hin und her. Passanten und Nachbarn bleiben gerne stehen, um die sieben Meter lange „Baghira“ zu bestaunen. Der Bruchhausen-Vilser hat das Motorboot selber gebaut.

Die Arbeit hat sich für Lars Bierfischer gelohnt.

Seit 20 Jahren interessiert sich Bierfischer für Schiffe: „Damals habe ich von Bekannten ein Faltboot geschenkt bekommen und bin mit einem Kumpel damit auf der Weser gefahren. Da ging alles los“, sagt der Sparkassenkaufmann und gelernte Kfz-Mechaniker schmunzelnd. „Zu dritt haben wir uns dann ein Segelboot gekauft und immer daran gebastelt.“ 2007 erwarb Bierfischer ein kleines Motorboot, das er vor drei Jahren umbaute. „Da habe ich zum ersten Mal überlegt, vielleicht auch selber mal ein Boot zu bauen.“ Ein Gedanke, der den Kommunalpolitiker nicht mehr losließ. „Viele kaufen eine Ausbauschale und bauen sie aus. Aber das war nicht meine Intention. Wenn ich sowas mache, dann komplett.“ Gesagt, getan: Bierfischer las sich im Internet ins Thema ein und entwarf sein Wasserfahrzeug am Computer. „Ich habe mir viele Boote angeguckt und dann meine eigenen Vorstellungen umgesetzt. Funktionalität war mir wichtig. Das Boot sollte trailerbar sein, damit man es gut transportieren kann.“

Zunächst baute er ein kleines Modell. Und vor einem Jahr ging es richtig los: Jede Woche bastelte das Ratsmitglied an seinem Fahrzeug. „Man fängt mit dem Rumpf an. Die ersten Platten habe ich mit meinem Sohn in der Garage zusammengefügt“, erzählt er. Es folgten der Aufbau, die Kajüte und der Steuerstand, bevor er sich um Motor und Außenwand kümmerte. In Sachen Elektronik kam Bierfischer seine Kfz-Mechaniker-Ausbildung zugute, Tischlerarbeiten sind sein Hobby. Außerdem ist er mit ein paar Handwerkern befreundet, die ihm halfen und Tipps gaben.

Jede Woche werkelte der Bruchhausen-Vilser – die Arbeit hat sich für ihn auf jeden Fall gelohnt: „Es gibt immer mal Tage, an denen man fertig sein will oder gar nichts schafft. Aber ich bereue es überhaupt nicht. Es ist mein Hobby, und ich hatte den Ansporn, das Boot in einem Jahr schwimmfertig zu bekommen.“

2,50 Meter breit und etwa 2,20 Meter hoch ist die weiß-blaue „Baghira“. Bierfischer hat das Gefährt auf Wunsch seiner Tochter nach dem schwarzen Panther aus dem „Dschungelbuch“ benannt. Leer wiegt es 1,3 Tonnen. Zwei kleine Tanks für 130 Liter Benzin sind schon eingebaut, eventuell wird noch aufgestockt.

Bald will der Bruchhausen-Vilser das 150 PS starke Boot zu Wasser lassen und austrimmen. Die erste große Tour ist für nächstes Jahr geplant, wahrscheinlich auf hiesigen Flüssen wie der Aller und der Weser. Bis dahin möchte er noch eine Koje mit Platz für zwei Personen und eine Nasszelle einbauen. „Irgendwann fahre ich mit dem Boot über Mosel, Rhein und den Mittellandkanal bis hierher“, plant Bierfischer.

Der Sparkassenkaufmann nutzt seinen Boots-Führerschein gerne so oft wie möglich. „Wasser zieht mich an. Und in den hiesigen Gewässern hat man gute Anlegemöglichkeiten“, meint er. „Auf dem Boot kommt man zur Ruhe.“

Hat Lars Bierfischer Blut geleckt und wird noch weitere Wasserfahrzeuge bauen? Er lacht. „Geplant ist nichts. Aber sag niemals nie.“ · mah

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Ausschreitungen bei Demos gegen Regierung in Kolumbien

Ausschreitungen bei Demos gegen Regierung in Kolumbien

Warum wir im Alter noch was riskieren müssen

Warum wir im Alter noch was riskieren müssen

Fiona Hill: Ukraine hat die US-Wahl 2016 nicht beeinflusst

Fiona Hill: Ukraine hat die US-Wahl 2016 nicht beeinflusst

Die Neuheiten der LA Autoshow

Die Neuheiten der LA Autoshow

Meistgelesene Artikel

Agrarblogger will Tierhaltung zeigen, wie sie wirklich ist

Agrarblogger will Tierhaltung zeigen, wie sie wirklich ist

Schleichweg-Chaos: Schlammschlacht in Wedehorn wegen B61-Umleitung

Schleichweg-Chaos: Schlammschlacht in Wedehorn wegen B61-Umleitung

Feuer in Stuhrer Druckerei: Feuerwehr löscht Brand in Kabelbahn

Feuer in Stuhrer Druckerei: Feuerwehr löscht Brand in Kabelbahn

Neuer Magro-Markt in Lemförde: „Wir sind keine Einzelkämpfer“

Neuer Magro-Markt in Lemförde: „Wir sind keine Einzelkämpfer“

Kommentare