Hauke Kranz gibt Klavierunterricht / Erfolgreich auch ohne Vorkenntnisse

„My Way“ auch im Alter

Klavierspiel lässt sich auch im Alter erlernen.

Von Detlef Voges - Mike Voigt hört seit ihrer Kindheit gern klassische Musik im Radio. Seitdem sie im fortgeschrittenen Alter wieder mit dem Klavierspiel angefangen hat, nimmt sie die Musik heute anders wahr – bewusster und intensiver. Verdienst eines Angebots speziell für Senioren der Syker Klavierlehrerin Hauke Kranz.

„Musik berührt und verbindet“, sagt Hauke Kranz und hat dafür konkrete Belege, besonders aus ihrem Klavierunterricht mit Erwachsenen. Zurzeit sind es 20 Frauen und Männer zwischen 30 und 76 Jahren, die ihren Unterricht besuchen.

Einige verwirklichten sich damit einen Kindheitstraum, für andere stehe das Gehirntraining oder die Suche nach einem erfüllenden Hobby für den Lebensabend im Vordergrund, betont die Musikerin, die jeden Tag aufs Neue die Erfahrung macht, dass sich das Musizieren auch im Alter lohnt – selbst wenn es bei Null  losgeht.

Für die Lehrerin ist es eine Herausforderung. Sie hat es mit ausgereiften Persönlichkeiten zu tun. Die holt sie nach dem Taxifahrer-Prinzip möglichst genau dort ab, wo sie gerade stehen und stellt sich auf die individuellen Bedürfnisse und Ziele jedes Einzelnen ein. Ein inspirierendes Miteinander, denn oft werden die Schüler im Umgang mit dem Klavier konfrontiert mit ihrer Erwartungshaltung, ihrem Ehrgeiz und sich selbst.

„Über den reinen Klavierunterricht hinaus vermag ich es, die Menschen in Kontakt mit sich selbst zu bringen und sie dadurch ein Stück in ihrer persönlichen Entwicklung zu begleiten“, erklärt die Musiklehrerin.

Hauke Kranz unterrichtet Anfänger und Wiedereinsteiger. Bei Reaktivierten versucht sie gemeinsam herauszufinden, was noch da ist an Wissen und technischen Fähigkeiten und baut darauf auf. Wie bei Mike Voigt, die als Neunjährige mit dem Klavierspiel anfing und als 14-Jährige aufhörte. „Damals starb mein Opa, da war keine Luft mehr im Haus für Musik“, sagt die Gesselerin.

Es vergingen 52 Jahre, bis sie sich wieder an den Flügel setzte und bei Hauke Kranz aktiv in die Musikwelt eintauchte. Das war vor sechseinhalb Jahren. Seitdem hat sich die Welt von Mike Voigt verändert.

Sie hat dank ihrer Lehrerin nicht nur wieder Zugang zu Noten und Rhythmen gefunden. Sie sieht sich und ihre Umwelt auch mit anderen Augen, irgendwie selbstbewusster.

Der Start von Eckhart Hoffmann (70) war holperiger. Der Syker begann mit 58 Jahren bei Null. Als Hoffmann auf die Fragen, ob er Klavierspielen und Noten lesen könne, mit nein antwortete, entrang sich Hauke Kranz ein tiefes „oha“.

Heute kann der 70-Jährige Noten lesen und Klavier spielen. Das Repertoire reicht von „Yesterday“  (Beatles) und „My Way“ (Frank Sinatra) bis hin zum Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach.

„Hauke Kranz hat das bei mir auf eine bemerkenswerte Weise hingekriegt“, sagt Hoffmann und bescheinigt der Lehrerin ein intensives Hineinfühlen in das Können und Wollen des  Schülers.

Er bestätigt auch eine andere Entwicklung, die durch die Musik bei ihm ausgelöst wurde. „Ich habe das Gefühl, dass ich seitdem offener und sensibler reagiere und mehr auf Menschen zugehe“, sagt der 70-jährige, für den es nach reichlich Stress der schönste Tagesabschluss ist, sich ans Klavier zu setzen, den Deckel hochzuklappen und zu spielen.

Hauke Kranz ist mehr als nur Klavierlehrerin für die Älteren. Manchmal kommuniziert sie mit ihnen ohne Worte – als Seelenverwandte, Zuhörerin und Begleiterin durchs Leben.

Weiteres unter 04242/ 930888 und per Mail unter

haukekranz@gmx.net

Das könnte Sie auch interessieren

Terror-Finanzierung? Ermittler durchsuchen Berliner Moschee

Terror-Finanzierung? Ermittler durchsuchen Berliner Moschee

Pro und Contra: Promis und Weihnachten

Pro und Contra: Promis und Weihnachten

Das sind die elf wertvollsten Werder-Profis 

Das sind die elf wertvollsten Werder-Profis 

G20-Prozess um Brandstiftungen an der Elbchaussee beginnt

G20-Prozess um Brandstiftungen an der Elbchaussee beginnt

Meistgelesene Artikel

Einbahnstraße am Marktplatz: Autofahrer auf Krawall gebürstet

Einbahnstraße am Marktplatz: Autofahrer auf Krawall gebürstet

„Winterwunderwald“: Markt mit Mittelalter-Note kommt gut an

„Winterwunderwald“: Markt mit Mittelalter-Note kommt gut an

Einheitliche Abwassergebühr beträgt künftig 2,96 Euro pro Kubikmeter

Einheitliche Abwassergebühr beträgt künftig 2,96 Euro pro Kubikmeter

Nah & Frisch Rathkamp: Insolvenz noch immer in der Prüfung

Nah & Frisch Rathkamp: Insolvenz noch immer in der Prüfung

Kommentare